Dank Hans-Peter Brunner Unfall aufgeklärt

Anzeige

Grafenwöhr. Dank dem Engagement von Hans-Peter Brunner klärte sich eine Unfallflucht in Grafenwöhr auf. Das belohnte der Dienststellenleiter der Polizei Eschenbach, Werner Stopfer, mit einer Belohnung.

Belohnung Verkehrsunfallflucht in Grafenwöhr aufgeklärt Polizei Eschenbach Werner Stopfer

Weil er den entscheidenden Hinweis auf eine Verkehrsunfallflucht gab, erhielt Hans-Peter Brunner (links) vom Dienststellenleiter der Polizei Eschenbach, Werner Stopfer, einen Geldbetrag und ein persönliches Dankschreiben vom Polizeipräsidenten. Bild: Polizei Eschenbach

Lobenswert das Verhalten von Hans-Peter Brunner aus Grafenwöhr. Durch seine Aufmerksamkeit und sein Engagement klärte sich eine Unfallflucht rasch auf. Die Polizei Eschenbach stellte deshalb einen Antrag für eine Belohnung, die ihm der Dienststellenleiter Werner Stopfer im Auftrag des Polizeipräsidenten Gerold Mahlmeister überreichen durfte.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

Hans-Peter Brunner verfolgt Unfallverursacher

Bereits am Sonntag, den 15. April hörte der Grafenwöhrer am Gössenreuther Weg einen lauten Knall. Als er nachsah, woher der Knall kam, sah er ein Auto, dass gerade gegen eine Laterne gefahren war. Der Verursacher stieg aus und begutachtete den deutlich erkennbaren Schaden. Anschließend fuhr er weg.

Da Hans-Peter Brunner das Kennzeichen nicht sofort ablesen konnte, eilte er zu seinem Auto und fuhr dem beschädigten Renault hinterher. Wenig später sah er das Auto auf einem Parkplatz. Er fotografierte den Renault mit Kennzeichen und informierte sofort die Polizei.

Belohnung an Zeugen überreicht

Wenig später ermittelte man über das gemeinsame Zentrum der deutschen und tschechischen Polizei einen Staatsbürger aus dem Nachbarland. Dieser kann nun für den Schaden, der der Stadt Grafenwöhr entstanden ist, verantwortlich gemacht werden.

Werner Stopfer würdigte das mustergültige Verhalten von Hans-Peter Brunner und hofft darauf, dass mehr Menschen so reagieren wie der Grafenwöhrer. Er überreichte ihm ein persönliches Dankschreiben vom Polizeipräsidenten und einen kleinen Geldbetrag als Zeichen der Anerkennung.

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.