Gefährliche Raupe jetzt auch in der Nordoberpfalz

Anzeige

Eschenbach. „Der Eichenprozessionsspinner kann eine Gefahr für die menschliche Gesundheit darstellen, da der Hautkontakt mit den Brennhaaren dieser Raupe zu Hautausschlägen, Bindehautentzündungen oder Atemwegsreizungen führen kann“, so steht es in einem Beiblatt über ein Tierchen, das extreme Probleme bereitet. Die Raupe, mit den für Menschen nicht ganz ungefährlichen Stacheln, ist jetzt in Eschenbach gesichtet worden.

Eichenprozessionsspinner am Rußweiher Eschenbach Raupe Gesundheutsschädlich Bilder Jürgen Masching

Nun ist auch die Stadt Eschenbach betroffen. Rund um den Rußweiher sitzen die Raupen bereits auf verschiedenen Eichen. Innerhalb der Badeanlage sind zwei Eichen betroffen, die bereits von einer Fachfirma gereinigt wurden. Aber auch im Bereich der Radwege und auch am Campingplatz haben sich die Tierchen eingenistet. Diese Raupen entwickeln sich im Frühjahr aus Eiern, die der Schmetterling auf der Rinde in den Baumkronen der Eichen abgelegt hat.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Wir haben derzeit eine Fachfirma aus Schlammersdorf hier, die diese Nester absaugt,

so Bürgermeister Peter Lehr. „Trotzdem bitten wir die Bevölkerung, sich unbedingt von diesen Nestern fernzuhalten und diese keinesfalls zu berühren“, so Lehr weiter. Die Firma saugt die Nester der Raupen ab und verbrennt sie danach, denn nur dadurch werden die gefährlichen Härchen beseitigt.

Eichenprozessionsspinner am Rußweiher Eschenbach Raupe Gesundheutsschädlich Bilder Jürgen Masching

Die gesundheitlichen Gefahren bestehen darin, dass die Gifthaare der Raupe zu allergischen Reaktionen, Juckreiz, Pustel-Bildung, Atembeschwerden und Augenreizungen führen. Bei manchen Personen reicht schon ein Windzug, um diese Reaktionen hervorzurufen.

Sollten noch nicht markierte Nester auftauchen:

Die Stadt Eschenbach hat die gefährdeten Gebiete mit Warnschildern markiert und mit der Beseitigung begonnen. Die Beseitigung wird noch die ganze Woche andauern. Eine Sperrung des Rußweiherbades ist zur Zeit nicht geplant. Solltet ihr noch nicht markierte Nester sehen, dann wendet euch bitte an die Stadt Eschenbach.

Eichenprozessionsspinner am Rußweiher Eschenbach Raupe Gesundheutsschädlich Bilder Jürgen Masching

Eichenprozessionsspinner am Rußweiher Eschenbach Raupe Gesundheutsschädlich Bilder Jürgen Masching

Bilder: Jürgen Masching

Anzeige

Deine Meinung dazu!