Matt Abercrombie bleibt bei Blue Devils Weiden

Anzeige

Weiden. Die Blue Devils Weiden haben den Vertrag mit Kontingentspieler Matt Abercrombie um eine weitere Saison verlängert. Der kanadische Stürmer geht in seine dritte Spielzeit im Trikot der Blue Devils.

Abercrombie Matt Vertrag verlängert Vertragsverlängerung EV Weiden Blue Devils Eishockey Weiden

Der Kanadier Matt Abercrombie geht in seine dritte Saison im Trikot der Blue Devils Weiden. Bild: Tobias Neubert Photography.

Seit 2016 schnürt der Mittelstürmer seine Schlittschuhe für die Nordoberpfälzer, die weiterhin auf die verlässlichen Scorerqualitäten des 28-Jährigen setzen. 128 Punkte konnte Abercrombie in den letzten beiden Spielzeiten in der Oberliga Süd für die Weidener sammeln. Devils-Trainer Ken Latta hatte den Stürmer einst in Kanada entdeckt. „Ich kenne ihn seit einem Probetraining 2011, als ich Trainer in Kaufbeuren war.“ Latta – zum damaligen Zeitpunkt gerade zum „Trainer des Jahres“ in der DEL 2 gekürt – nahm Abercrombie mit dem Team ins Trainingslager. „Er hatte sich danach aber entschieden, weiter in Kanada auf die Uni zu gehen.“ 2014 konnte Latta seinen Landsmann schließlich doch nach Deutschland lotsen, in die Oberliga nach Halle.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

Matt ist ein harter Arbeiter, sowohl offensiv als auch defensiv“

lobt der Trainer. „Er kann checken, Tore schießen, ist stark am Puck und dazu ein absolut starker Charakter und Teamplayer.“ Daher sei Latta froh, dass es EV-Vorsitzendem Thomas Siller gelungen ist, die Verhandlungen mit Abercrombie erfolgreich abzuschließen.

Auch der Vereinschef ist voll des Lobes: „Matt ist nicht nur ein starker Stürmer, sondern vor allem ein tadelloser Sportsmann mit einem tollen Charakter. Bei ihm wissen wir, was wir haben“, sagt Siller. Daher habe man sich sehr um eine Vertragsverlängerung bemüht. „Das war aufgrund unserer zeitweise unsicheren Situation nach Ende der letzten Saison nicht leicht. Umso mehr freuen wir uns, dass es trotzdem geklappt hat und Matt den Weg weiterhin mit uns gehen will.“

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.