Über 7.000 Euro Schaden bei Unfallfluchten

Anzeige

Weiden. Über 7.000 Euro Sachschaden sind bei Unfallfluchten in Weiden entstanden – eine davon wegen eines „Geisterfahrers“. Die Polizei sucht Zeugen. 

Ein 44-Jähriger aus dem Weidener Umland war am Sonntag mit seinem Seat gegen 12.30 Uhr auf der B22 in Fahrtrichtung Cham unterwegs. Nach Angaben des Fahrers und dessen Ehefrau, die ebenfalls mit im Auto saß, kam ihnen auf Höhe des Parkplatzes bei der Abzweigung Muglhof ein grauer BMW entgegen, der auf der falschen Fahrbahnseite unterwegs war. Um eine Kollision mit dem entgegenkommenden Auto zu verhindern, wich der Fahrer des Seat nach rechts aus und touchierte dabei die Leitplanke.

Der BMW-Fahrer fuhr unbehelligt weiter und beging damit Fahrerflucht. Am Auto des Ehepaars entstand ein Schaden von rund 5.000 Euro. Die Schäden an der Leitplanke liegen laut Polizei bei rund 200 Euro. Genaueres zu Insassen beziehungsweise Kennzeichen des grauen BMWs ist leider nicht bekannt. Die Polizei Weiden bittet daher Zeugen des Unfalls sich unter der 0961-401-320 zu melden.

2.000 Euro Schaden nach Unfallflucht

Einen Schaden von rund 2.000 Euro hat eine Weidenerin (55) zu beklagen. Die Dame meldete gestern, dass ihr Auto im Zeitraum von Samstag 08:45 Uhr bis Sonntag 10:30 Uhr angefahren wurde. Die Weidenerin hatte in diesem Zeitraum ihren Renault vor einem Anwesen im Dahlienweg abgestellt. Das Auto stand auf der Straße direkt vor dem Anwesen.

Irgendwann im genannten Zeitraum beschädigte ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug die linke vordere Seite des geparkten Auto und machte sich ohne sich um den Schaden zu kümmern aus dem Staub. Wer Hinweise auf den Unfallverursacher geben kann wird gebeten, sich bei der Polizei Weiden unter der 0961-401-320 zu melden.

Schlagworte: ,

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.