Von der Burg ins Wunderland

300 Familien bei Premiere

Anzeige

Leuchtenberg. Was gestresste Kaninchen, eine Grinsekatze und die Herzkönigin gemeinsam haben. Davon konnten sich rund 300 Familien auf der Burg Leuchtenberg selbst überzeugen. Falls ihr die Premiere verpasst habt – keine Sorge, noch gibt es Tickets für das Stück Alice im Wunderland.

LTO Alice im Wunderland Lara Thomas Herzkönigin Burg Leuchtenberg Bild Jochen Schwab LTO

Die Herzkönigin (Lara Thomas) hat nicht die allerbeste Laune.

„Beschweren? Wer hat hier etwas von beschweren gesagt? Hier wird sich nicht beschwert!“ ruft es auf der Bühne der Burg Leuchtenberg. Die Herzkönigin ist grade aufgetreten und wie es aussieht, ist ihre Laune nicht die Allerbeste. Aber ihre Sorge ist unbegründet – im Publikum sitzen nur strahlende Gesichter.

[Obacht: Die NEUE OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

Gestresste Kaninchen im Wunderland

Alice im Wunderland heißt das Familienstück, das in der Burgfestspielsaison 2018 Kinder und Kindgebliebene in eine skurrile Welt entführt. Am vergangenen Samstag feierte das bunte Stück mit den seltsamen und liebenswerten Figuren Premiere auf Burg Leuchtenberg.

Rund 300 begeisterte Familien sahen dem gestressten Kaninchen zu, purzelten ins Wunderland und fieberten mit Alice mit, als sie aus Versehen das königliche Krocket-Turnier gewann.

Die Grinsekatze, der Hutmacher und Alice

LTO Alice im Wunderland vlnr Rico Strempel Hutmacher Antonia Kappl Bild Jochen Schwab LTO

Es ist Teeparty-Zeit! Für den Hutmacher (Rico Strempel) springt die Zeit immer wieder auf fünf Uhr zurück. Davon versucht er die große Alice (Antonia Kappl) zu überzeugen.

Viktoria Kappl ist mit sieben Jahren das jüngste Ensemblemitglied bei Alice – sie steht zusammen mit ihrer großen Schwester Antonia auf der Bühne. Sie spielen die kleine und die große Alice, die sich im Wunderland zurechtfinden müssen. Glücklicherweise gibt es da die Grinsekatze, die den beiden gute oder zumindest gut gemeinte Ratschläge gibt, und den Hutmacher, für den die Zeit immer wieder auf fünf Uhr zurückspringt – Teeparty-Zeit!

Aber irgendwann muss Alice wieder nach Hause und mit ihr die Zuschauer, die nach einer Stunde buntem Erleben wieder in ihre Alltagswelt zurückgeschickt werden. Am Samstag quittierten sie ihren Ausflug ins Wunderland mit frenetischem Applaus und Getrampel.

 

LTO Alice im Wunderland vlnr Theresa Weidhas Grinsekatze Viktoria Kappl Burg Leuchtenberg Bild Jochen Schwab LTO

Die Grinsekatze (Theresa Weidhas) gibt der kleinen Alice (Viktoria Kappl) gut gemeinte Ratschläge.

Alice im Wunderland ist seit dem 2. Juni auf Burg Leuchtenberg zu sehen. Mehr Informationen über das Stück findet man auf der Homepage vom Landestheater Oberpfalz.

Bilder: Jochen Schwab/LTO

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.