Zum 70. Geburtstag „alle Hände voll zu tun“

Anzeige

Floß. Große Gratulationscour zum runden Geburtstag: Josef Barth hat am Dienstag im wahrsten Sinne des Wortes „alle Hände voll zu tun gehabt“. Denn der Vorsitzende der Siedlergemeinschaft feierte seinen 70. und musste dabei viele Hände schütteln.

Von Stephan Landgraf

Barth 70. Geburtstag

Josef Barth, Vorsitzender der Siedlergemeinschaft Floß (2. v. r.), feierte am Dienstag seinen 70. Geburtstag. Zudem gratulierten nicht nur Reinhard Gayer, Herrmann Bergler und Bürgermeister Günther Stich (v. l. n. r.), sondern viele Freunde, Nachbarn, Familie und Vereinsvertreter. Foto: Stephan Landgraf

[Obacht: Die NEUE OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

Nachdem der gebürtige Altenhammerer in vielen Vereinen Mitglied und dort auch ehrenamtlich tätig ist, ließen es sich die Funktionäre, die Nachbarschaft und seine Familie nicht nehmen, ihrem – so Bürgermeister Günther Stich stellvertretend – „langjährigen Mitstreiter“ zu gratulieren.

Klar, dass seine Lebensgefährtin Renate Landgraf pünktlich zum Erreichen des 70. Lebensjahres den Auftakt machte. Zu den ersten Gratulanten gehörte am Vormittag dann Max Früchtl, Pfarrer der katholischen Kirchengemeinde Floß. Bis in die späten Abendstunden gaben sich dann die Vereinsvertreter und Freunde die Klinke in die Hand und sorgten in der Kettelerstraße für einen kurzweiligen Jubiläumstag mit vielen Geschenken.

Überraschung am Abend

Dazu gehörten Bürgermeister Stich, der ehemalige Siedler-Vorsitzende Reinhard Gayer, Siedler-Mitstreiter Herrmann Bergler, Simone Sommer (2. Siedler-Vorsitzende), Manfred Götz (3. Siedler-Vorsitzender), die Siedler-Schriftführer Manfred Bäuml und Anita Salomon, Lothar Kurz von der Volksbank Floß, FC Bayern-Fanclub-Chef Gerhard Stadler, OWV-Vorsitzender Karl Kraus, Martin Landgraf (Ausschussmitglied des Männervereins), Tina Träger (Vorsitzende der Freiwilligen Feuerwehr Altenhammer), Thomas Graf (1. Schützenmeister des Schützenvereins Einigkeit Altenhammer), Elisabeth Birkner-Hopf (VdK Flossenbürg), Karl Herrmann (Vorsitzender der Sängergruppe Floß) und Herbert Kick (Ehrenvorsitzender des Sängerkreises Nordoberpfalz).

Nachdem Barth vor allem musikalisch sehr aktiv war und ist, sorgte der Männergesangsverein Flossenbürg mit seinem Vorsitzenden Stefan Meiler am Abend dann für die entsprechende Überraschung. Mit 20 Mann rückte er an und gab nicht nur ein Ständchen zum Besten.

Schlagworte: ,

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.