Die erste „Punkt 12“-Samstagmittag-Andacht in St. Josef

Anzeige

Weiden. Das Bläserquintett St. Elisabeth eröffnete in der Stadtpfarrkirche St. Josef in Weiden die Saison samstagmittäglichen Konzerte, die als „Matineen“ im Sommer 1996 vom „Förderkreis für Kirchenmusik St. Josef“ organisiert und eingeführt wurden und jetzt „Punkt 12“-Samstagmittag-Andachten heißen.

Von Jürgen Wilke

„Punkt 12“-Samstagmittag-Andacht in St. Josef

In der wunderschönen Jugendstilkirche St. Josef spielen Musiker aus ganz Bayern an den Samstagmittag-Matineen.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Dr. Thomas Kreuzer, Vorsitzender des Förderkreises, begrüßte die Zuhörer zum ersten Konzert 2018 in der Josefskirche. Dr. Kreuzer, praktischer Arzt in Weiden, erläuterte den Besuchern in seinen Begrüßungsworten die Bedeutung der neuen Namensnennung und sagte: „Wir möchten in unserer Mittagsandacht wie bisher Wort und Musik verbinden, aber auf das Schriftwort des Sonntags in Form der drei Lesungen aus altem und neuem Testament sowie aus dem Evangelium besonderen Wert legen. Dadurch sollen die Besucher auch auf den Sonntag eingestimmt werden“, so Dr. Kreuzer, „Dank an das Bläserquintett Weiden-St. Elisabeth. Dank an die Lektoren, dieses Mal Maria Spiegler, und Dank an die Mitstreiter in der Vorstandschaft des Förderkreises während der Vorbereitung. Mögen alle viel von der beglückenden, beseelenden und heil machenden Wirkung der Musik verspüren.“

„Punkt 12“-Samstagmittag-Andacht in St. Josef

Dr. Thomas Kreuzer begrüßte die Gäste zur ersten Matinee

Musiker aus ganz Bayern kommen

Das Bläserquintett St. Elisabeth, das sind Rosina Ebneth (Euphonium), Ernst Ebneth (Tuba), Thomas Winderl (Posaune), Berthold Winterl (1. Trompete) und Stefan Müller (2. Trompete) brachte Werke von Johann Sebastian Bach, Melchior Frank, Jacob de Haan, Johann Pachelbel und von Leroy Ostransky zu Gehör.

„Punkt 12“-Samstagmittag-Andacht in St. Josef

Maria Spiegler übernahm die Lesungen

Viele Instrumentalisten und Sänger/innen gestalten seit Jahren – manche seit der ersten Stunde – ehrenamtlich die musikalische Mittagsandacht. In die wunderschöne Jugendstilkirche, die für ihre einzigartige Akustik weit bekannt ist, kommen Interpreten aus dem gesamten bayerischen Raum. Lektorin Maria Spiegler stimmte mit drei Lesungen aus dem alten und neuen Testament sowie aus dem Evangelium auf den kommenden Sonntag ein.

„Punkt 12“-Samstagmittag-Andacht in St. Josef

(v.li.): Rosina Ebneth, Thomas Winderl, Berthold Winterl, Stefan Müller und Ernst Ebneth beim Konzert in der St. Josef Kirche.

Fotos: Jürgen Wilke

Anzeige
Schlagworte:

Deine Meinung dazu!