Fahrt ins Blaue: Nordic-Walker besichtigen Ruinen

Anzeige

Pressath. Neugierig waren die 22 Teilnehmer auf die von der Nordic-Walking-Abteilung des TSV Pressath organisierten Fahrt ins Blaue. Die Reisenden dachten sich vermutlich „Was werden sich die Trainer wohl wieder für ein Programm ausgedacht haben?“. 

Nordic-Walking-Abteilung TSV Pressath Teilnehmer Fahrt ins Blaue Reise Markt Wonsees Morgenländischen Bau im Felsengarten Sanspareil Bild Wolfgang Graser

Die Nordic-Walking-Abteilung des TSV Pressath im Morgenländischen Bau im Felsengarten Sanspareil.

In aller Früh führte die Fahrt zum Markt Wonsees im Landkreis Kulmbach. Von dort aus brachen die Teilnehmer eine zweistündige Rundtour auf. Der Weg führte durch das Wacholdertal, vorbei an den Ortschaften Sanspareil und Zedersitz. Zurück ging es entlang des Schwalbachtales wieder nach Wonsees. Dort konnten die Walker bei einem ausgezeichnete Mittagessen die verlorenen Kräfte auftanken.

Nachmittags besichtigten sie den Felsengarten Sanspareil. Die wuchtigen Felsformationen mit dem Ruinen- und Grottentheater und die riesigen alten Baumbestände beeindruckten die Teilnehmer sehr. Ausklingen ließen sie die Besichtigung mit einem Besuch im dortigen Schlosscafe. Bei Kaffee, frisch gebackenem Kuchen und großen Windbeuteln klang die Fahrt ins Blaue aus.

Nordic-Walking-Abteilung TSV Pressath Teilnehmer Fahrt ins Blaue Reise Markt Wonsees Ruinen- und Grottentheater Bild Wolfgang Graser

Die Nordic-Walking-Abteilung des TSV Pressath im Ruinen- und Grottentheater.

Nächste Fahrt ins Blaue ist sicher

Zum Abschluss bedankte sich Abteilungsleiter Wolfgang Graser bei der Trainerin Birgit Weinhold für die Planung dieses wunderbaren Ausflugs. Den Teilnehmern versprach er für nächstes Jahr wieder so eine Fahrt. Jedoch nach zwei Fahrten ins Fränkische, werden die Walker vermutlich in der Oberpfalz bleiben.

Bild: Wolfgang Graser

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.