Flugtraining auf dem Dach des Alten Schulhauses 

Anzeige

Weiden. Von den vier Storchenküken, die Anfang Mai im Horst auf dem Dach des Alten Schulhause in Weiden das Licht der Welt erblickten, wurden dank der fürsorglichen Fütterung ihrer Eltern drei Jungstörche gleichmäßig groß. Sie nahmen zur gleichen Zeit ihre Flatter- und Trimmübungen auf dem Horst auf.

Von Jürgen Wilke

Storchen Weiden Flugtraining

Der Storchennachwuchs beim Flugtraining im Nest. Noch machen die Jungen nur „Luftsprünge“

Noch machen die drei für ihr Flugtraining nur Luftsprünge. Doch in den nächsten Tagen werden sie ihr Nest verlassen und mit dem „richtigen“ Fliegen beginnen. Dann beginnt das selbstständige Futtersuchen, nachdem sie von den Eltern mehrere Wochen betreut wurden. Jungstörche sind nach acht bis neun Wochen flugfähig und fliegen – getrennt von den Altstörchen, die etwas später starten – Ende August bis Anfang September in ihre Winterquartiere.

Probesitzen auf dem Alten Rathaus

Storchen Weiden Flugtraining

Während die Kleinen fleißig Fliegen üben, sitzen die Altvögel schon auf dem Alten Rathaus Probe.

Im Zuge der Renovierungsarbeiten am Alten Rathaus wurde der Storchenhorst auf das Dach des Alten Schulhauses versetzt. Wenn in diesem Jahr die Störche in ihre Winterquartiere abgeflogen sind, wird der Horst wieder auf das Dach des Alten Rathauses gesetzt. Die Altvögel üben sich derzeit schon mal im Probesitzen auf dem Alten Rathaus.

Fotos: Jürgen Wilke

Anzeige

Schlagworte: ,

Deine Meinung dazu!