Johanna Kullmann überzeugt bei Bayerischer Meisterschaft

Anzeige

Neunkirchen. Die U14-Tennisspielerin der TG Neunkirchen schafft in Ingolstadt den Sprung ins Achtelfinale – sie bewies Durchhaltevermögen und gewann ein über dreistündiges Match. 

Von Stephan Landgraf 

Johanna Kullmann Tennis Neunkirchen

Die U14-Nachwuchspielerin Johanna Kullmann zog bei der Bayerischen Jugendmeisterschaft in ihrer Altersklasse ins Achtelfinale ein. Bild: S. Landgraf.

Starker Auftritt: Johanna Kullmann, U14-Spielerin der Tennis-Gemeinschaft (TG) Neunkirchen, hat am Samstag in Ingolstadt überzeugt. Die erst 14-Jährige schaffte bei den Bayerischen Jugendmeisterschaften auf der Anlage des DRC Ingolstadt erstmals den Sprung in die besten 16 Spielerinnen Bayerns. In ihrer Auftaktpartie gegen Siana Naydenov vom TSV Gaimersheim stand Kullmann bei hochsommerlichen Temperaturen über drei Stunden auf dem Platz. Nach verlorenem ersten Durchgang (3:6) drehte die Neunkirchenerin den Spieß schließlich noch um und kämpfte ihre Kontrahentin mit 7:6 und 6:4 nieder.

Einzug ins Achtelfinale

Damit stand das TGN-Nachwuchstalent im Achtelfinale, in dem sie auf die an Nummer 4 gesetzte Bayernliga-Spielerin Maya Drozd vom TC Großhesselohe traf. Die zog zuvor kampflos in die Runde der letzten 16 ein, während Kullmann trotz starker Leistung unterm Strich die letzten Körner fehlten, um für eine weitere Überraschung zu sorgen. Letztendlich musste sich die Neunkirchenerin mit 1:6 und 2:6 geschlagen geben, wobei Drozd am Sonntag sogar im Halbfinale der „Bayerischen“ stand.

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.