Sparkasse 4.0: Gute Zahlen und neue Wege

Anzeige

Neustadt/WN. Das abgelaufene Geschäftsjahr ist für die Vereinigte Sparkassen Eschenbach i.d.OPf. Neustadt a.d.Waldnaab Vohenstrauß günstig verlaufen. Die gute Ertragslage ermöglichte es, die Eigenmittel weiter zu stärken. So bleibt die Sparkasse für die Zukunft gut aufgestellt – auch dank zahlreicher digitaler Angebote.

Bilanz Pressekonferenz Vereinigte Sparkasse Neustadt Eschenbach Vohenstrauß

Freuen sich über die guten Zahlen und blicken zuversichtlich in die Zukunft (von links): Verwaltungsratsvorsitzender Andreas Wutzlhofer, Vorstandsvorsitzender Josef Pflaum und Vorstandsmitglied Gerhard Hösl

Das Geschäftsjahr 2017 ist für die Vereinigte Sparkassen Eschenbach i.d.OPf. Neustadt a.d.Waldnaab Vohenstrauß günstig verlaufen. Das Kreditgeschäft konnte überdurchschnittlich ausgeweitet werden. Die Kundeneinlagen konnten in der extremen Niedrigzinsphase durch das Angebot noch vertretbarer Konditionen sowohl für die Kunden als auch für die Sparkasse annehmbar ausgeweitet werden. Im Verbundgeschäft ist die Sparkasse insgesamt mit dem Geschäftsverlauf zufrieden. Dank der als gut zu bezeichnenden Ertragslage im Geschäftsjahr 2017 war es möglich, die Eigenmittel weiter zu stärken. Damit ist die Finanzlage geordnet und die Sparkasse weiterhin gut aufgestellt.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

Sparkasse 4.0

Neben dem Geschäftsstellennetz, das um die Haltepunkte der Mobilen Sparkasse ergänzt wird, kann der Kunde aus unterschiedlichen digitalen Wegen, die ihn zur Sparkasse führen, wählen. „Mit dem weiteren Ausbau des Multikanalangebots hin zur Sparkasse 4.0 folgt unser Haus dem Megatrend der Digitalisierung“, heißt es in einer Pressemitteilung.

War früher die Filiale die klassische Anlaufstelle, so nutzen die Kunden mit stark zunehmender Tendenz den PC und das Smartphone für die Erledigung ihrer Bankgeschäfte. Die Menschen werden selbstbestimmter und unabhängiger. In der Folge wird die klassische Bankverbindung mit der Betreuung in der Filiale nicht mehr von allen Kunden als ausreichend und zeitgemäß angesehen. Die Sparkasse reagiert auf das sich verändernde Kundenverhalten mit einem Ausbau der Onlinemedien und der telefonischen Services.

Apps, WhatsApp und bezahlen mit Smartphone

So sind die Bankberater und Mitarbeiter nicht mehr nur in der Filiale erreichbar, per Sparkassen-Chat, WhatsApp oder zum Beispiel die Sparkassen-App können Kunden auch unterwegs Bankgeschäfte erledigen oder den Kontostand abrufen. Geplant ist auch die Einführung von kontaktlosem Bezahlen mit dem Smartphone. Weiter Informationen gibt es – natürlich – auch auf der Internetseite der Vereinigten Sparkassen Eschenbach i.d. Opf  Neustadt a.d. Waldnaab Vohenstrauß

 

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.