Tödlicher Betriebsunfall bei Straßenbauarbeiten

Anzeige

Bechtsrieth/Trebsau. Tragischer Unfall in Trebsau: Ein 32-Jähriger starb bei Straßenbauarbeiten. 

Der Betriebsunfall passierte gegen 11.45 Uhr: Ein Arbeiter (32) stürzte beim Rückwärtsgehen in einer Grube und stieß dabei mit seinem Kopf gegen einen Betonring. Die Verletzungen waren so schwer, dass eine umgehend erfolgte Reanimation erfolglos blieb und der 32-Jährige noch an der Unfallstelle verstarb.

Die Sturzstelle war laut Polizeiangaben nicht leicht zugänglich, weshalb zur Rettung auch Kräfte der Feuerwehren Flossenbürg, Bechtsrieth, Weiden, Neustadt/WN und Pirk hinzugezogen werden mussten. Zur Betreuung der Arbeiter vor Ort wurde das Kriseninterventionsteam ebenfalls angefordert.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Die weiteren Ermittlungen zum Unfallgeschehen führt die Kriminalpolizei Weiden vorgenommen.

In einer früheren Version hieß es, der Arbeiter sei in die Grube hineingestürzt. Der Mann ist aber in der Grube gestürzt.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.