Frischer Wind am Augustinus Gymnasium

Neuer Schulleiter – große Pläne

Anzeige

Weiden. Oberbürgermeister Kurt Seggewiß empfing im Neuen Rathaus den neuen Schulleiter des Augustinus Gymnasiums Weiden: Dr. Ulrich Winter (49) war bis dahin als stellvertretender Schulleiter am 440 Schüler zählenden Erasmus-Gymnasium in Amberg tätig. Ab jetzt wird er als neuer Schulleiter die Fäden am Augustinus Gymnasium in Weiden ziehen. Am Augustinus Gymnasium hat er viel vor. 

Von Jürgen Wilke 

Oberbürgermeister Weiden Kurt Seggewiß Dr. Ulrich Winter Schulleiter Augustinus Gymnasium Weiden

Weidens Oberbürgermeister Kurt Seggewiß hieß Dr. Ulrich Winter, den neuen Schulleiter am Augustinus-Gymnasium, herzlich willkommen. Bild: Jürgen Wilke

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

Dr. Ulrich Winter tritt damit am Augustinus Gymnasium Weiden die Nachfolge von Helmut Matejka an, der Ende Juli in den Ruhestand trat. Im Februar diesen Jahres war die Stelle des Leiters für das Augustinus-Gymnasium ausgeschrieben worden, und bereits nach den Osterferien hatte Dr. Winter die Zusage durch das Bayerische Staatsministerium erhalten. Weidens Stadtoberhaupt und der neue Schulleiter erwarten eine positive Zusammenarbeit zwischen Schule und Stadt. „Denn beides – die Stadt und das Gymnasium – gehören zusammen“, betonte Seggewiß.

Digitalisierung an Schulen

Der Stadt und der Schule stünden in den kommenden Jahren großen Herausforderungen gegenüber. „Weiden muss und wird viel Kraft in die bauliche Ausstattung und die Ausrüstung der Schulen stecken, denn Schulen sind Botschafter für die Stadt“, sagt der OB.

Das Gymnasium wird sich verstärkt den Themen Digitalisierung und Medienkonzept widmen. Das Augustinus-Gymnasium als ältestes und erstes Gymnasium in Weiden hat Gewicht in der Region.

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und auf eine spannende Zukunft“, ergänzte Winter.

Für Weiden habe er sich bewusst entschieden, betont der „Neue“, denn die Schule sei gut aufgestellt und ist für die Menschen da. Es sei eine alte Schule, die in die Zukunft blickt. Das gesamte Umfeld spreche dafür, dass sich hier etwas entwickeln lässt, so Dr. Winter. Im Augustinus-Gymnasium mit derzeit 730 Schülern hat sich Dr. Winter bei einigen Übergabegesprächen bereits umgesehen. Die Lehrer habe er als offen und aufgeschlossen kennengelernt.

Unterricht weiterentwickeln

Helmut Matejka übergebe ihm eine sehr gutgeführte Schule, an der er Latein, Deutsch, Philosophie und Ethik unterrichten werde. „Ich will das, was die Schule schon erreicht hat, bewahren. Gleichzeitig wird die Schule aber nicht stehenbleiben. Mir ist es wichtig, insbesondere den Unterricht weiterzuentwickeln“, betont der Pädagoge. Ulrich Winter hat in Heidelberg, Eichstätt und München studiert und war auch schon in Mittelfranken und Schwaben beruflich tätig.

Er stammt aus dem Rhein-Main-Gebiet. Mit seiner Frau, einer Regensburgerin, wohnt er in Regenstauf. Nach Weiden wird er zurzeit noch täglich pendeln. Seine Berufung ans Augustinus-Gymnasium Weiden tritt zum 1. August in Kraft.

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.