Senioren-Servicehaus Parkstein: Baufortschritt nach Plan

Anzeige

Parkstein. Dem geplanten Baubeginn des Senioren-Servicehauses im Oktober 2018 steht nichts mehr im Wege. 

Senioren Servicehaus Parkstein Baufortschritt Servicestation

Der Baufortschritt auf der Baustelle des Senioren-Servicehauses Parkstein läuft nach Plan. Dem Baubeginn steht soweit nichts mehr im Weg.

Die Einrichtung ist eine optimale Alternative zum vollstationären Pflegeheim. Bei einer Baustellenbesichtigung machten sich Martin Weiß (Vorsitzender der Geschäftsführung) und Andreas Neugirg (Leiter Fachbereich Senioren & Pflege) vom Sozialteam Management & Holding GmbH, zusammen mit Bürgermeisterin Tanja Schiffmann, der 2. Bürgermeisterin Lydia Ebneth und den Markträten Georg Burkhard und Alfons Plößner ein Bild vom aktuellen Baufortschritt der Erschließungsarbeiten im Baugebiet Viehhof.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Die Arbeiten der Firma Scharnagl aus Weiden schreiten planmäßig voran, so dass in der kommenden Woche bereits mit den Pflasterarbeiten begonnen werden kann und das Baugebiet voraussichtlich Ende Oktober fertig erschlossen sein wird. Die Bauzeit wird rund 14 Monate betragen, die Eröffnung ist Anfang 2020 geplant. Die Bürgermeisterinnen und die Markträte freuen sich, dass alles nach Plan verläuft, und dass die Verwirklichung des Senioren-Servicehauses in greifbare Nähe rückt.

Senioren Servicehaus Parkstein Baufortschritt Servicestation

Baugebiet Viehhof: Im Oktober soll schon der Bau des Servicehauses in Parkstein beginnen.

Schönes Wohnumfeld – optimale Pflege

Das Senioren-Servicehaus Parkstein wird Kernbereiche wie Tagespflege für 25 Gäste, Betreutes Wohnen in 39 Einzel- und Doppelappartements, Gaststätte mit offenem Mittagstisch, Service- und Beratungsbüro für Senioren, eine Sozialstation des ambulanten Dienst „Sozialteam PflegeMobil“, Service und Betreuungsdienste und großzügig gestalteten Freiflächen umfassen. Die einzelnen Kernbereiche werden um Servicebausteine ergänzt, sodass ein lebenswertes, schönes Wohnumfeld gestaltet wird, ergänzt von einem extrem hohen Grad an Betreuung, Versorgung und Pflege.

„Sowohl rüstigere Senioren, als auch schwerer pflegebedürftige Menschen finden im neuen Senioren-Servicehaus einen optimalen Mix aus selbstbestimmtem Wohnen, Pflege und Versorgung“, ist Tanja Schiffmann überzeugt. Während der Bauzeit ist die Eröffnung eines Service- und Beratungsbüros in Parkstein geplant. In diesem Büro kann man sich über die Leistungen des Sozialteams und über die Baufortschritte informieren.

Bilder: Marktgemeinde Parkstein 

Schlagworte:

2 Kommentare

  1. Sabrina Walter schreibt:

    Tja und wo nehmen se dafür die Pflegekräfte her? Kriegen ja die bestehenden Pflegeheime scho net abgedeckt

  2. Hallo wo kann man sich da Bewerbern wenn man dort anfangen möchte als pflegefachkraft.

Deine Meinung dazu!