Wahlbenachrichtigungskarten sind unterwegs

Anzeige

Weiden. Die Wahlbenachrichtigungskarten für die Landtags- und Bezirkswahl am 14.10.2018 sind an rund 32.600 Stimmberechtigte in Weiden unterwegs. Der Versand erfolgt als Dialogpostsendung durch die Deutsche Post und kann daher drei bis vier Tage beanspruchen.

Vorrangiges Ziel der amtlichen Wahlbenachrichtigung ist es, die Stimmberechtigten über die bevorstehende Landtags- und Bezirkswahl und die Möglichkeiten der Stimmabgabe zu informieren. Auf der Rückseite der Karte finden Interessierte einen Vordruck für die Beantragung von Briefwahlunterlagen vor.

Vorlage für Briefwahlantrag

Die Wahlbenachrichtigung erscheint wie gewohnt in einem größeren Format (125 mm x 235 mm), das die Lesbarkeit des Textes gewährleisten soll. Jede Karte enthält auch wie bei den vergangenen Wahlen und Abstimmungen einen QR-Code für die Beantragung von Briefwahlunterlagen mittels Smartphones oder PC-Tablets.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

Wichtig zu wissen: Die Wahlbenachrichtigungskarte braucht im Wahllokal am 14.10.2018 nicht zwingend vorgelegt werden. Sie ist nicht Voraussetzung für die Ausübung des Wahlrechts. Hier genügt auch die Vorlage eines amtlichen Ausweisdokuments.

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.