Fußballnachwuchs glänzt bei Schug-Cup-Turnier

Anzeige

Schwarzenbach. Beim “Schug-Cup-Turnier” in Schwarzenbach präsentierte sich die Fußballjugend von ihrer besten Seite. 

Schug-Cup-Turnier Schwarzenbach E-Jugend Fußball 1

Die E-Junioren präsentieren ihre Trophäen mit Betreuern und Bürgermeister.

Bei bestem Fußballwetter konnte SC-Jugendleiter Martin Weber die Teams der SpVgg Weiden, DJK Weiden, TSV Pressath, SV-TuS-DJK Grafenwöhr, DJK Neustadt/WN und die Heimmannschaft des Sport-Club Schwarzenbach begrüßen. Eine große Zuschauerzahl begleitete die E-Junioren zu diesem Turnier und feuerte die Spieler begeistert an. Die Schiedsrichter Andreas Nordgauer und Thomas Breundl leiteten sicher und souverän.

Zunächst galt es in Gruppenspielen die Platzierungen für die Endrunde zu ermitteln. In der Gruppe 1 siegte die SpVgg Weiden vor dem SC Schwarzenbach. Die Gruppe 2 gewann das Team des SV-TuS-DJK Grafenwöhr vor dem TSV Pressath. In den Endspielen setzte sich auf Platz 5 die DJK Weiden mit 2:0 gegen die DJK Neustadt/WN durch. Ein reines Lokalderby um Platz 3 brachte dem TSV Pressath den Sieg mit 3:0 gegen SC Schwarzenbach.

SpVgg Weiden gewinnt Schug-Cup

Ein hart umkämpftes Finale sahen die Zuschauer beim Spiel zwischen SpVgg Weiden und SV-TuS-DJK Grafenwöhr. Auf Augenhöhe standen sich zwei gleichwertige Mannschaften gegenüber, das letztlich mit einem 2:1 die SpVgg Weiden als Sieger des “Schug-Cups” sah.

Alle Spieler erhielten zur Erinnerung ans Turnier von Bürgermeister Thorsten Hallmann und Jugendbetreuer Sebastian Haslop eine Trophäe. Jugendleiter Martin Weber zog ein positives Fazit. Er dankte allen Mitwirkenden für deren Einsatz und allen Eltern für die Kuchenspenden sowie dem Arbeitsdienst rund um die Veranstaltung.

Schug-Cup-Turnier Schwarzenbach E-Jugend Fußball 1

Siegerehrung mit Jugendbetreuer Sebastian Haslop (li. gelbe jacke) und Bürgermeister Thorsten Hallmann (2. von links).

Bilder: SC Schwarzenbach 

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.