Heißer Kampf für HC Weiden

Anzeige

Weiden. Am Samstag um 14:30 Uhr geht es für die Handballer des HC Weiden um die nächsten Punkte. Bei der ebenfalls noch punktlosen SG Regensburg wollen die Männer um Spielertrainer Werner einen Fehlstart in die Saison vermeiden und die ersten Punkte holen.

Von Jannis Prelle

Blickt man allerdings auf die letzte Spielzeit zurück, so zeigt sich, dass auswärts die Punkte nur sehr schwer zu holen waren. Die SG startete zwar mit Niederlagen in die Saison, dennoch ist sie in keiner Weise zu unterschätzen, verlor sie doch nur mit einem Tor gegen den Lokalrivalen und hohen Favoriten ESV Regensburg.

Knappe Partie

Auch in ihrem zweiten Spiel ging es gegen ein Spitzenteam der Liga. Gegen den HC Erlangen III verlor man auswärts knapp mit drei Toren. Der HC Weiden wird also gewarnt sein. Die SG Regensburg II zeigte in den ersten beiden Spielen eine geschlossene Mannschaftsleistung, aus der vor allem Torjäger Sebastian Heiligtag herausstach. Für den HC gilt es vor allem in der Abwehr wieder den richtigen Zugriff auf die Gegenspieler zu finden, um aus einer kompakten und aggressiven Abwehr heraus über schnelles Gegenstoßspiel und Spielfreude zu guten Wurfgelegenheiten und damit zu Treffern zu kommen.

Sicher in der Abwehr

Nach der Niederlage gegen den ESV haben wir vermehrt an unserem Abwehrverhalten gearbeitet.

„Mit 36 Gegentoren wird es in der Liga einfach schwer, Spiele zu gewinnen“,  so Spielertrainer Werner. Die SG hat eine erfahrene Mannschaft, die von allen Positionen für Torgefahr sorgen kann. Nur wenn der HC Weiden von Beginn an konzentriert und sicher in der Abwehr steht, kann es ihnen gelingen, auch auswärts bei der SG Regensburg zu punkten.

Bis auf die Langzeitverletzten stehen dem Trainerteam am Samstag alle Spieler zur Verfügung. Darüber hinaus freut sich die Mannschaft auf jede Unterstützung der Fans und hofft, dass der ein oder andere die Anfahrt in Kauf nimmt, um den HC Weiden zu unterstützen.

Schlagworte: ,

2 Kommentare

  1. Jens Braun schreibt:

    Jannis Prelle, hier Jens Braun! Melde dich doch mal bei mir ,ich würde gerne mit dir sprechen

  2. Jens Braun schreibt:

    Guter Bericht, Jens Braun

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.