Mitarbeiter ertappt Metalldieb – Ermittlungen führen ins Leere

Anzeige

Windischeschenbach/Neuhaus. Mit dem Lieferwagen auf und davon. Ein Firmenmitarbeiter ertappte einen Dieb auf frischer Tat. Das Kennzeichen liegt vor – ist für die Polizei dennoch nicht zu gebrauchen. 

Bremsscheibe Symbol Symbolbild Bremse Auto Werkstatt

250 Kilogramm Metallschrott – darunter viele Bremsscheiben – erbeutete ein Dieb in Neuhaus. Obwohl ein Firmenmitarbeiter den Unbekannten auf frischer Tat erwischte, führten die Ermittlungen ins Leere. Bild: Symbol

Der Mitarbeiter einer Firma in der Färberstraße bemerkte den weißen Fiat Ducato am Donnerstag gegen 9.50 Uhr auf dem Firmengelände. Der Fahrer war gerade dabei Metallteile in den Wagen einzuladen. Als dieser bemerkte, dass er beobachtet wird, sprang der Mann (eine nähere Beschreibung des Unbekannten liegt laut Polizeiangaben nicht vor) sofort in den Lieferwagen und ergriff die Flucht.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Der Mitarbeiter konnte zwar das Kennzeichen ablesen, die Recherche der Polizei ergab jedoch, dass dieses Kennzeichen Anfang September in Regensburg gestohlen wurde. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb ergebnislos. Der Unbekannte hat laut Polizei 250 Kilogramm Metallschrott – überwiegend Bremsscheiben – gestohlen. Die Beute ist rund 100 Euro wert.

Weitere Hinweise zu dem Diebstahl oder Fahrer und Wagen nimmt die Polizei Neustadt/WN unter der Telefonnummer 09602-94020 entgegen.

Deine Meinung dazu!