Es weihnachtet in Weiden: Letzter Christbaum steht

Anzeige

Weiden. Nachdem an der Westseite des Weidener Alten Rathauses nach der erfolgreichen Renovierung das Gerüst und die Verkleidung abgebaut werden konnten, wurde nun auf der Freitreppe auch ein Christbaum aufgestellt.

Von Jürgen WilkeWeihnachtsbaum Fichte Altes Rathaus Weiden

Die anderen städtischen Weihnachtsbäume stehen schon seit Anfang November. Jetzt gesellt sich zur Korea-Tanne vor dem Neuen Rathaus und der Colorado-Tanne am Unteren Markt eine etwa 23 Jahre alte, wunderschöne Serbische Fichte (Picea omorica). Die wuchs in einem Garten im Stadtteil Weiden Ost zu diesem prächtigen Christbaum heran.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Spenden von Weidenern

„Eine überaus freundliche und fröhliche Dame hat den Baum gespendet. Sie möchte aber nicht genannt werden“, erklärt Stadtförster Wolfgang Winter. Alle drei Christbäume wurden auch in diesem Jahr wieder von Weidener Bürgern gestiftet. Stadtförster Winter bedankt sich im Namen aller Weidener. Die Bäume werden kurz nach Heilige Drei Könige wieder abgebaut.

Ab 26. November erstrahlen die Christbäume dann in weihnachtlichem Lichterglanz.  Erinnert ihr euch noch an den Baum, der 2016 vor dem Rathaus stand? Damals wurde heftig über den mageren Weihnachtsbaum diskutiert. Viele aber fanden: Die inneren Werte zählen!

Anzeige
Schlagworte:

Deine Meinung dazu!