Freizeit zum Wohle anderer geopfert: Feuerwehrler machen Funkausbildung

Anzeige

Parkstein. 24 Teilnehmer der Feuerwehren Parkstein, Hammerles und Neuhaus absolvierten kürzlich die Sprechfunkausbildung. Einen ganzen Samstag und in einer Abendschulung lernten die 17 Männer und sieben Frauen neben Rechtsgrundlagen, physikalischen Grundlagen auch die Sprechfunkgrundsätze kennen. Im Rahmen von praktischen Übungen mit digitalen Endgeräten wurde das Erlernte vertieft.

Von Sebastian Hartl

Funklehrgang Parkstein

Alle Teilnehmer schlossen den Lehrgang erfolgreich ab. Foto: Sebastian Hartl

„Der Sprechfunk spielt bei unseren Einsätzen eine wichtige Rolle“, unterstrich Kreisbrandmeister Alfons Huber die Bedeutung der Ausbildung. Gemeinsam mit Carola Adam (Schirmitz) und Kreisbrandinspektor Martin List (Pirk) war er für die Ausbildung verantwortlich. Huber lobte die Teilnehmer für die hervorragende Mitarbeit und die Aufopferung der Freizeit. Ein besonderer Dank galt der Feuerwehr und der Gemeinde Parkstein für die Bereitstellung ihrer Räumlichkeiten und Gerätschaften sowie der Sorge für das leibliche Wohl der Teilnehmer.

Am Sprechfunklehrgang nahmen teil: Angelina Dagner, Armin Moller, Luisa Neidhardt, Manfred Pausch, Christian Plößner, Stefan Püttner, Josef Scheidler, Marina Scheidler, Robert Schmiegel (alle Hammerles), Salomon Bergmann, Jonas Müller, Josef Schönberger, Nico Spachtholz, Samuel Zetzl (alle Neuhaus) und Teresa Bodenmeier, Leon Bösl, Sina Bösl, Franz Hofmann, Paul Hofmann, Nico Hundhammer, Sabine Kick, Luisa Magerl, Dominik Schreffl und Luis Weiß (alle Parkstein).

Schlagworte: , ,

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.