Größter Karpfen der Welt kommt aus Kleinsterz bei Mitterteich

Anzeige

Tirschenreuth/Mitterteich. Der Landkreis Tirschenreuth – das Land der 1.000 Teiche – hat eine weitere großartige Attraktion. In Kleinsterz bei Mitterteich hat Thomas Beer, der 1. Vorsitzende der ARGE Fisch im Landkreis Tirschenreuth, anlässlich der Karpfensaison 2018/19 den größten Karpfen der Welt „gezüchtet“.

Größter Karpfen der Welt Arge Fisch Tirschenreuth Kleinsternerz

Der größte Karpfen der Welt sorgt für jede Menge Reaktionen in der Umgebung von Kleinsterz.

Auf einem Feld vor den Toren des kleinen Dorfes inmitten des Landkreises ist der Fisch zu Hause. Nicht nur aus der Luft, auch von der angrenzenden Staatsstraße sowie der Autobahn A 93 zwischen Mitterteich und Wiesau ist er sehr gut zu erkennen. Ursprünglich sollte der Fisch zu den jährlich stattfinden Erlebniswochen Fisch, die Ende September 2018 eben in Kleinsterz zu Gast waren, bereits erblüht sein. Die diesjährige Dürreperiode hat den Verantwortlichen aber einen Strich durch die Rechnung gemacht.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

Umso stolzer zeigt sich Thomas Beer jetzt, dass der Fisch blüht und so viel Anklang findet: „Ich habe in den letzten Tagen immer mehr Anfragen erhalten, ob man den Fisch fotografieren darf, sei es per Drohne oder von der Straße aus. Auch wie es dazu gekommen ist wollen die Leute wissen und auf Facebook haben wir tolle Reaktionen erhalten.“Größter Karpfen der Welt Arge Fisch Tirschenreuth Kleinsternerz

Stolz auf die Tradition der Region

Man müsse sich immer wieder etwas einfallen lassen, um mit dem regionalen Naturprodukt Karpfen in das Bewusstsein der Leute zu kommen und jedes Mal aufs Neue beweisen, dass der Karpfen die Identifikationsfigur einer ganzen Region sei, und das seit über 1.000 Jahren.

Das ist mit dem „größten Karpfen der Welt“ einmal mehr eindrucksvoll gelungen. „Auf unsere Tradition und auf unsere einzigartige Teichlandschaft und Karpfenzucht können wir stolz sein und das dürfen wir auch nach außen hin demonstrieren, wir haben hier etwas ganz Besonderes“, meint der Vorsitzende der ARGE Fisch, der zu Hause eine eigene Teichwirtschaft als Familienunternehmen führt, selbstbewusst.

Auch im nächsten Jahr soll der übergroße Vertreter seiner Zunft wieder blühen, dann rechtzeitig zu den Erlebniswochen Fisch 2019, die am 29.09.2019 in Tirschenreuth eröffnet werden.

2 Kommentare

  1. Oli Bürkle schreibt:

    Super Idee , mal was anderes und eine schöne Attraktion für die Oberpfalz .
    Mal sehen ob NEUALBENREUTH im Jahr 2019 zum Kattoffelfest sich auch etwas einfallen lässt.

  2. Ulla Britta Baumer schreibt:

    Lieber Thomas,
    Das ist Klasse! Ich gratuliere dir zu dieser schömen Idee.
    Grüße von
    Ulla Britta

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.