Windischeschenbacher unter Deutschlands besten Handwerkern

Anzeige

Grafenwöhr/Windischeschenbach. Der Handwerksnachwuchs kann sich sehen lassen: Die Handwerkskammer zeichnete in Berlin die besten Azubis Deutschlands aus, die ihre Ausbildung mit Bravour bestanden haben. Darunter auch Thomas Lebegern aus Windischeschenbach. 

Thomas Lebegern Mediengestalter Digital Print Druckerei Hutzler

Thomas Lebegern aus Windischeschenbach von der Druckerei Hutzler aus Grafenwöhr gehört zu den 100 besten Azubis in Deutschland! Bild: ZDH/Bildschön

Der Windischeschenbacher Thomas Lebegern ist Mediengestalter Digital und Print aus dem Hause der Druckerei Hutzler in Grafenwöhr. Er zählt zu den 100 Bundessiegern des Leistungswettbewerbs des Deutschen Handwerks „Handwerk: Die nächste Generation. Wir zeigen, was kommt“. Aus Niederbayern und der Oberpfalz haben sieben junge Handwerker gewonnen. In Berlin überreichte Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), die von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier unterzeichneten Urkunden.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Die meisten Bundessieger aus Bayern

Von den rund 3.000 qualifizierten jungen Gesellen, die sich jährlich in mehreren Stufen an den Wettkämpfen der Handwerkskammern und Innungen beteiligen, konnten sich in diesem Jahr 795 als Landessieger für die Bundesebene qualifizieren. In über 100 Wettbewerbsberufen konnten sich schließlich 107 von ihnen über die besondere Auszeichnung des Bundessieges freuen. Die meisten Bundessieger kamen in diesem Jahr erneut aus Bayern, knapp gefolgt von Baden-Württemberg.

Die Siegerehrung fand im Rahmen der dritten „Europäischen Woche der Berufsbildung“ der EU-Kommission statt, für die Elke Büdenbender in diesem Jahr Deutschlands nationale Botschafterin ist. Büdenbender möchte den Stellenwert der beruflichen Bildung in der Gesellschaft verbessern. Ihr Tenor:

Junge Menschen müssen ihren Weg ins Berufsleben aufgrund ihrer Talente und Neigungen finden – und nicht aufgrund gesellschaftlicher Klischees.“

Deine Meinung dazu!