„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“: Zusatzvorstellung des Landestheaters Oberpfalz

Anzeige

Weiden. Die Herbst/Winter-Saison 2018/2019 des Landestheater Oberpfalz ist in vollem Gang. Die neun Vorstellungen des beliebten Weihnachtsklassikers „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ sind bereits alle ausverkauft. Deshalb zeigt das Landestheater Oberpfalz zum Abschluss des Jahres noch eine Zusatzvorstellung in der Weidener Regionalbibliothek.

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel Landestheater Oberpfalz

Aschenbrödel (Theresa Weidhas) bekommt vom Hofknecht (Julian Struck) drei verzauberte Haselnüsse geschenkt und bekommt damit doch die Möglichkeit, auf den Ball zu gehen. Bild: Landestheater Oberpfalz

Die deutsch-tschechische Filmproduktion von Václav Vorlícek und Frantisek Pavlícek mit Musik von Karel Svoboda ist nicht umsonst ein Klassiker der Weihnachtszeit. Unter der Regie von Doris Hofmann inszenierte das Landestheater Oberpfalz das beliebte Familienstück von Uli Jäckle nun neu.

Das Stück handelt von Aschenbrödel (gespielt von Theresa Weidhas), die seit dem Tod ihres Vaters unter der strengen Hand der bösen Stiefmutter nur noch die Öfen kehren darf. Neben der Stiefschwester Dorchen (gespielt von Katrin Bast) hat sie keinen Platz in der vermeintlichen Familie. Als der König (gespielt von Maximilian Hegner) zum Ball einlädt, um seinen Sohn, den Prinzen (gespielt von Rico Strempel), zu vermählen, ist nur Dorchen zum Tanz geladen. Aber Aschenbrödel, die vom Hofknecht (gespielt von Julian Struck) drei verzauberte Haselnüsse geschenkt bekommen hat, weiß sich zu helfen. Mit dem Jagdgewand aus der ersten Nuss beeindruckt sie den Prinzen mit ihren Schießkünsten. Mit dem Ballkleid aus der zweiten Nuss gelangt sie unerkannt auf den Ball und tanzt die halbe Nacht mit ihm. In der dritten Nuss schließlich findet Aschenbrödel ein Brautkleid.

Zusatzvorstellung am zweiten Weihnachtsfeiertag

Die Zusatzvorstellung des Stücks findet am 26. Dezember um 16:30 Uhr in der Regionalbibliothek Weiden statt. Tickets gibt es im Kartenbüro in Leuchtenberg, unter 09659/93100 oder an der Abendkasse.

 

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.