Keine Chance für Gaffer!

Altenstädter Feuerwehr rüstet auf

Anzeige

Altenstadt/WN. Die Feuerwehr Altenstadt/WN rüstet sich für ihre Einsätze. Ein großes Problem im Einsatz sind immer wieder Gaffer – eine aufblasbare Sichtschutzwand soll Abhilfe schaffen. 

Gafferwand Feuerwehr AltenstadtWN Feuerwehr Kehlheim Stadt Aufblasbare Sichtschutzwand 2

Eine Sichtschutzwand soll neugierige Blicke im Einsatz abschirmen. Die Feuerwehr Altenstadt/WN ließ sich die „Gafferwand“ von den Kameraden in Kelheim zeigen.

Bei den Kameraden der Feuerwehr Kelheim Stadt machten sich die Feuerwehrleute Altenstadt/WN ein Bild von der „Gafferwand“. Im Einsatz soll diese neugierige Blicke abschirmen. „Wir sind gerade dabei uns so eine anzuschaffen“, erzählt Joseph Lindner von der Feuerwehr Altenstadt.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Die Feuerwehr Kelheim demonstrierte den Aufbau und die Handhabung der Gafferwand und berichtete von den Erfahrungen in der Praxis. Die Sichtschutzwand ist bei den Kelheimern seit über einem Jahr im Einsatz. In weniger als zwei Minuten steht sie – das hat sich in Einsätzen inzwischen bewährt. Die Feuerwehr Altenstadt/WN war beeindruckt von der Vorführung. Demnächst nehmen auch die Altenstädter die Sichtschutzwand in ihrer Ausrüstung auf.


Schnell, einfach, effektiv: Die Sichtschutzwand ist innerhalb Minuten aufgebaut. Das ist wertvolle Zeit während eines Einsatzes.

Gafferwand Feuerwehr AltenstadtWN Feuerwehr Kehlheim Stadt Aufblasbare Sichtschutzwand

Gafferwand Feuerwehr AltenstadtWN Feuerwehr Kehlheim Stadt Aufblasbare Sichtschutzwand 1

Weniger als zwei Minuten braucht es bis die Sichtschutzwand aufgeblasen ist.

Bilder: Feuerwehr Altenstadt/WN

Schlagworte: ,

3 Kommentare

  1. Oli Bürkle schreibt:

    Eine Schande das wir solche Absperrungen brauchen , früher war so was nicht denkbar . Da würde geholfen und nicht gefilmt oder sich die Augen platt gedrückt .
    Schade das die Ordnungshüter nicht in der Lage sind GAFFER eine gerechte Strafe zu kommen zu lassen.

  2. Am 01.07. diesen Jahres verunglückte mein Mann mit dem Fahrrad schwer in Störnstein. Dort brauchten wir keine Schutzwand, da uns viele Helfer aus dem unmittelbaren Umfeld zur Seite standen und keine Gaffer unterwegs waren ! Euch Gaffern allen sei gesagt, ihr seit einfach nur erbärmlich und offensichtlich ist euch noch nichts passiert. Geht und lasst den Leuten ihren Shop machen , so wie ihr euren Shop auch ohne Behinderungen machen könnt! Danke und Respekt all denen, die im Notfall bei den Verunglückten Helfer und nicht Gaffer sind!

  3. Ich meinte Job natürlich 😕

Deine Meinung dazu!