Herren des HC Weiden wieder in der Ferne gefordert

Anzeige

Weiden. Die Herren des HC Weiden sind am Sonntag zu ungewöhnlicher Zeit, die Partie ist auf 13:30 Uhr angesetzt, zu Gast beim TV Erlangen-Bruck III.

Von Thomas Eichinger

Die Gastgeber liegen derzeit im gesicherten Mittelfeld auf Platz 5 der Bezirksoberliga und sind wohl auch mit einem Punktestand von 9:7 Punkten im Soll.
Wie schwer die Erlanger zu bespielen sind, dürfte den Männern vom HC noch gut in Erinnerung sein, als man letzte Saison in der Sporthalle am Europakanal, nur wenig Chancen hatte das Spiel zu gewinnen.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

Es wird hart

Nachdem es in den letzten Spielen immer knüppeldick für die Herren des HC Weiden kam, wird es auch in diesem Spiel nicht viel einfacher. Nicht nur, dass die beiden langzeitverletzten Mathias Werner und Stefano Flierl fehlen, so fehlen am Sonntag mit Mathias Schnabl der beruflich verhindert ist, auch noch der zweite Spielertrainer Christian Strasser aus privaten Gründen. Das dadurch Angesicht der sowieso schon schwierigen Ausgangslage, erst 2 Punkte aus 8 Spielen, das Selbstvertrauen in der Mannschaft nicht groß sein dürfte, versteht sich von selbst.

„Wir können und müssen jetzt von Spiel zu Spiel schauen und versuchen uns immer wieder Punkte zu klauen. Es ist ja auch nicht so, dass wir das Handballspielen komplett verlernt haben, jedoch haben wir in jedem Spiel bisher 15 Minuten in denen uns nichts gelingt. Daran werden wir in den nächsten Wochen arbeiten müssen. 60 Minuten konzentriert in der Abwehr mutig und engagiert arbeiten, sowie geduldig aber mit Zug zum Tor die Angriffe in der Offensive vortragen“, äußerte sich Interimscoach Jannis Prelle vor dem Spiel.

Spieler aus der zweiten Mannschaft springen ein

Die Max-Reger-Städter werden wieder mit vielen Spielern aus der zweiten Mannschaft auffüllen müssen und können daher ohne Druck nach Franken reisen.
Die Mannschaft weiß, ein Punkt wäre schon sehr viel Wert in der derzeitigen Situation. Eins ist jedoch sicher, die Stimmung in der Mannschaft ist immer noch sehr gut und wenn dies so bleibt und sich dann auch noch im neuen Jahr die Verletztenliste etwas lichtet, ist für die Saison noch lange nicht aller Tage Abend.

Wer am Sonntag für die Herren des HC Weiden die Schuhe schnüren wird, wird sich wohl erst Stunden vor dem Spiel endgültig zeigen. Die Männer vom HC hoffen natürlich wieder auf viele, lautstarke Anhänger die den Weg aus Weiden in die Metropole nicht scheuen.

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.