Neuer Firmensitz eine Brücke in die Zukunft

Lehner + Baumgärtner Ingenieurgesellschaft verlagert Tirschenreuther Standort 

Anzeige

Tirschenreuth. Seit vielen Jahren gehört das Ingenieurbüro Lehner + Baumgärtner fest zur Oberpfälzer Firmenlandschaft. Damit das auch so bleibt, investierte die Firma jetzt in einen Neubau am Standort Tirschenreuth. Heute wurde das neue Gebäude feierlich eingeweiht. 

Neues Büro Lehner Baumgärtner Ingenieure Tirschenreuth Eröffnung (1)

Das Team der Lehner + Baumgärtner Ingenieurgesellschaft aus Tirschenreuth vor dem neuen Bürogebäude.

Nachdem in den letzten Jahren mit steigendem Auftragsvolumen auch die Mitarbeiterzahl stetig wuchs, stieß die Ingenieurgesellschaft Lehner + Baumgärtner mit ihren räumlichen Kapazitäten am Standort in Lohnsitz irgendwann an ihre Grenzen. Die Randlage in dem kleinen Ort und der Wunsch für die Zukunft gut positioniert zu sein, lösten im Frühjahr 2017 erste Überlegungen über einen Büroneubau aus.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Umzug wegen Landesgartenschau

Und dank der Landesgartenschau war auch noch die Zufahrt nach Lohnsitz überschwemmt und wir noch schwerer zu finden,

erzählt Geschäftsführer Ferdinand Lehner in seiner Rede. Erste Pläne in die Tirschenreuther Altstadt zu ziehen verwarf Lehner wieder, da es dort zu wenige Parkplätze für die Kunden gegeben hätte. In der Mitterteicher Straße in Tirschenreuth fand das Unternehmen aber schnell ein geeignetes Grundstück. Mit dem Grundstückseigentümer Christian Schmidt, Geschäftsführer der Firma HJS Schmidt Kunststoff GmbH, einigte sich Lehner auf ein langjähriges Mietverhältnis.

Neues Büro Lehner Baumgärtner Ingenieure Tirschenreuth Eröffnung (1)

Ferdinand Lehner (links) begrüßt gemeinsam mit Wolfgang Meiler (Mitte) und Bernhard Baumgärtner (zweiter von rechts) seine Gäste zur Büroeinweihung.

Ingenieur-Büro Lehner in der Lehner-Straße

Bürgermeister Franz Stahl  überbrachte seine Glückwünsche und wünschte der Firma alles Gute für die Zukunft. Für die Überschwemmung habe man absichtlich gesorgt, um Lehner mal aus seinem Lohnsitz herauszulocken, scherzte das Stadtoberhaupt.

Wärst du in die Altstadt gezogen, hätten wir die Straße extra für dich in „Lehner-Straße“ umbenannt. Ingenieur-Büro Lehner in der Lehner-Straße,

merkte er mit einem Zwinkern über die Standort-Suche in seiner Rede an. Zum Einzug überreichte Stahl ein Bild der Stadt Tirschenreuth an die Mitarbeiter und die Geschäftsleitung.

Neues Büro Lehner Baumgärtner Ingenieure Tirschenreuth Eröffnung (1)

Bürgermeister Franz Stahl (links) wünschte dem Unternehmen viel Erfolg auch in der Zukunft.

Eine Brücke in die Zukunft

Ende Oktober 2017 begann die Firma Bäuml als Generalunternehmer mit den Arbeiten und stellte den Rohbau noch vor Weihnachten fertig. Ende Juni 2018 stand dann der Umzug an. Heute konnten die Geschäftsführer Bernhard Baumgärtner, Wolfgang Meiler und Ferdinand Lehner gemeinsam mit ihren Mitarbeitern Eröffnung feiern. „Mit dem Bezug des neuen Bürogebäudes ist nun auch eine neugebaute Brücke im übertragenen Sinne entstanden – sie führt mit den jungen Ingenieuren von der heutigen zur nachfolgenden Generation und sichert die Zukunft des Unternehmen“, so Lehner.

Stadtpfarrer Georg Flierl und Pfarrerin Dr. Stefanie Schön erteilten den kirchlichen Segen. Danach durften die Gäste die Räumlichkeiten bei einem Glas Sekt noch selbst unter die Lupe nehmen. Neues Büro Lehner Baumgärtner Ingenieure Tirschenreuth Eröffnung (1)

Über das neue Bürogebäude

Die neuen Räumlichkeiten bieten auf 210 Quadratmetern neben der Verwaltung nun ausreichend Platz für bis zu zehn Mitarbeiter. Auf dem Grundstück konnten auch zehn Parkplätze realisiert werden. Das Gebäude selbst ist ein erdgeschossiger Massivbau mit quadratischer Grundfläche und Zeltdach. Das Raumkonzept besteht im aus einem zentral angeordneten Empfangs- und Besprechungsbereich, um den U-förmig die Mitarbeiterbüros angeordnet sind.Neues Büro Lehner Baumgärtner Ingenieure Tirschenreuth Eröffnung (1)

Im Innenbereich erzeugen die hohen Räume und der Sichtdachstuhl ein angenehmes Raumklima. Eine zentrale Lichtkuppel sorgt in Verbindung mit bodentiefen Fenstern und vielen Glasflächen in allen Räumen für ausreichend Tageslicht. Eine PV- Anlage mit intelligenter Stromspeicherung soll 2019 folgen.

Über die Ingenieurgesellschaft Lehner + Baumgärtner in Tirschenreuth

Die Firma wurde durch die Zusammenlegung der Ingenieurbüros von Ferdinand Lehner und Bernhard Baumgärtner bereits im Jahr 2007 gegründet und verfügt seitdem traditionell über zwei Standorte in Weiden und Tirschenreuth, an denen aktuell rund 25 Mitarbeiter beschäftigt sind.

Neues Büro Lehner Baumgärtner Ingenieure Tirschenreuth Eröffnung (1)

Große helle Büros sind das Herz des gebäudes.

Schon im Jahr 1992 hat Ferdinand Lehner sein Ingenieurbüro in Lohnsitz gegründet. Fast zur gleichen Zeit startete Bernhard Baumgärtner seine geschäftlichen Aktivitäten mit einem Ingenieurbüro in Weiden. Die gleiche Philosophie der beiden Unternehmer war dann Anfang 2007 der Grundstein für ein gemeinsames Ingenieurunternehmen an zwei Standorten.

Seit dieser Zeit hat sich die Lehner und Baumgärtner Ingenieurgesellschaft zu einem kompetenten Partner für zahlreiche Auftraggeber entwickelt – aus dem kommunalen und kirchlichen Bereich, aus Industrie und Wirtschaft und ebenso für Privatkunden. 

Neues Büro Lehner Baumgärtner Ingenieure Tirschenreuth Eröffnung (1) Neues Büro Lehner Baumgärtner Ingenieure Tirschenreuth Eröffnung (1)

Neues Büro Lehner Baumgärtner Ingenieure Tirschenreuth Eröffnung (1)

Der Empfangsbereich wirkt freundlich und einladend.

Neues Büro Lehner Baumgärtner Ingenieure Tirschenreuth Eröffnung (1) Neues Büro Lehner Baumgärtner Ingenieure Tirschenreuth Eröffnung (1)

Fotos: Ingenieurgesellschaft Lehner + Baumgärtner

Schlagworte: ,

Deine Meinung dazu!