Rührender Abschied für Margit Walter

Anzeige

Leuchtenberg. Margit Walter verabschiedet sich aus Leuchtenberg. Die Grundschulfamilie und Gemeindeoberhaupt Anton Kappl ließen ihre ehemalige Schulleiterin nicht ohne eine Dankesfeier ziehen. 

Von Sieglinde Schärtl 

Leuchtenberg Schulrektorin

Bürgermeister Anton Kappl überreichte zum Dank an ehemalige Schulleiterin Margit Walter Geschenke im Beisein von Pfarrer Adam Nieciecki (hinten von rechts). Die Kinder brachten ihren Dank gesanglich zu Gehör. Bild: Sieglinde Schärtl.

Bürgermeister Anton Kappl war es wichtig, die ehemalige Schulleiterin Margit Walter noch persönlich zu verabschieden. Eine kleinen Feierstunde bei der Adventsandacht – die ihre Grundschüler umrahmten – nutze er zum „Danke“ sagen. „Schließlich wollen wir Leuchtenberger Sie, Frau Walter, schon selber verabschieden.“ Der Bürgermeister erinnerte sich an dreieinhalb Jahre mit Walter an der Leuchtenberger Schule und lobte ihren enormen Einsatz, das große Vertrauen in die Kinder und das harmonische Miteinander. Er bat Walter, dass sie die Schule nie vergessen solle. In ihrem neuen Aufgabengebiet als Schulrätin gehöre die Schule zum Glück in ihre Verantwortung.

Er überreichte ihr im Beisein von Pfarrer Adam Nieciecki Blumen und einen goldenen Leuchtenberger Tropfen mit einem Essensgutschein. Die Kinder dankten ihrer Schulleiterin mit einem eigens dafür getexteten Lied. „Hier in dieser Schule war echt was los“, begleitete Lehrerin Verena Welsch auf der Gitarre. Über soviel Anerkennung bedankte sich Walter ganz herzlich. Ihr Dank galt auch allen, die an der Schule während ihrer Zeit ihren Dienst taten. „Ich komme auch in Zukunft immer gerne nach Leuchtenberg, wenn ich eingeladen werde – so wie heute“, versicherte sie beim Abschied.

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.