Gewerbegebiet Wiesau: Logistikhalle erst der Anfang

Anzeige

Wiesau. Die Ziegler Group wächst und wächst: In Wiesau startet das Unternehmen mit einer Lagerhalle in die logistische Zukunft und feiert zugleich den Start des Interkommunalen Gewerbegebiets.

Von Udo Fürst

Ziegler Group Spatenstich Wiesau Gewerbegebiet Wiesau Lagerhalle Logistik Neubau Millionenprojekt

Ehrengäste und Firmenvertreter beim Spatenstich für die Lagerhalle der Ziegler Group im Wiesauer Gewerbegebiet.

Nur knapp vier Wochen nach dem Spatenstich für das futuristische Verwaltungsgebäude in Stein startete die Ziegler Group an ihrem Logistikstandort Wiesau das nächste Millionenprojekt. Im neuen interkommunalen Industriegebiet am östlichen Ortsrand baut das Unternehmen eine acht Millionen-Euro teure Lagerhalle. Es ist bitterkalt, als sich wenige Meter neben dem Firmengebäude von Wiesauplast zahlreiche Politiker und Firmenvertreter zum symbolischen Spatenstich des neuesten Ziegler-Projekts treffen. Dennoch herrscht beste Laune unter den Gästen, die Ziegler-Prokurist Andreas Sandner begrüßt. Zieglers Ehrgeiz sei es gewesen, als erstes einen Fuß ins neue Gewerbegebiet zu setzen und damit einen weiteren Schritt in die wirtschaftliche Zukunft der Region zu machen.

Als Partner hat Ziegler die Firma Goldbeck aus Regensburg gewählt. Dieses Unternehmen stehe dafür, immer möglichst viele regionale Firmen einzubinden. So ist Streber-Bau aus Wiesau federführend für das Projekt. Das logistische Konzept von Ziegler im interkommunalen Gewerbegebiet sehe einen stufenweisen Ausbau der Lagerkapazität vor. Im ersten Schritt werde die geplante Logistikhalle circa 10.000 Quadratmeter Fläche bieten. Das Bauwerk sei so geplant, dass es jederzeit erweitert werden könne. „In der finalen Ausbauphase werden wir unseren Kunden 40.000 Quadratmeter anbieten können“, sagte Sandner.

Ziegler Group Wiesau Gewerbegebiet Wiesau Lagerhalle Logistik Neubau Millionenprojekt Spatenstich 2

Wiesau als überregionales Entwicklungszentrum

Der Prokurist gab weitere beeindruckende Zahlen bekannt: Die Logistik sei einer der wichtigsten Bausteine der Ziegler Group, die mittlerweile aus 18 Firmen bestehe (Erst kürzlich übernahm die Ziegler Ambiente GmbH – Unternehmensteil der Ziegler Group in der Dekobranche – die Weidener Firma Eurosand.) Mit dem Erwerb des Bahnhofsgeländes in Wiesau im Jahr 2011 startete man mit vier Mitarbeitern. Heute umfasse die eigene Lkw-Flotte 125 Fahrzeuge und mehr als 150 Auflieger. Der Umschlag von 10.000 Zwanzig-Fuß Containern sei auf 50.000 gesteigert worden. Das Dienstleistungsportfolio umfasse auch die Bereiche Luft- und Seefrachten, Verzollung, Lkw-Transportdienstleistungen und Lagerhaltung. Die Mitarbeiterzahl im Bereich Logistik sei auf mehr als 200 gestiegen. Insgesamt beschäftigt die Ziegler Group mehr als 1.000 Mitarbeiter.

Von dieser Entwicklung waren auch die Ehrengäste beeindruckt. So sprach stellvertretender Landrat Alfred Scheidler von einem historischen Tag und Meilenstein für Wiesau und die beteiligten Kommunen. Der Wiesauer Bürgermeister Toni Dutz sah das Areal mit Bahn- und Autobahnanbindung als perfekten Standort für das Gewerbegebiet. „Das ist der erste Schritt, Wiesau in ein überregionales Entwicklungszentrum umzubauen. Wir haben viele Anfragen von Firmen und könnten noch mehr als die geplanten 40 Hektar an Flächen brauchen“, erklärte Dutz.

Fotos: Udo Fürst

Schlagworte: ,

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.