106 Punkte reichen für den Sieg

Anzeige

Schwarzenbach. An 21 Tischen kartelten Schafkopffreunde aus der ganzen Region um die ansehnlichen Geld- und Sachpreise beim Preisschafkopf des Sport-Club Schwarzenbach.

Preisschafkopf SC Schwarzenbach

Freuen sich über den gelungenen Preisschafkopf (v. l.) 1. Vorsitzender Alfons Hallmann, 2. Sieger Siegfried Lehner, 3. Sieger Ferdinand Müller, Trostpreisgewinner Wilfried Lang, 2. Vorsitzende Martina Breundl. Foto: SC Schwarzenbach

Die Geschäftswelt hatte zahlreiche Sachpreise gestiftet, darunter ein Wochenende mit einem BMW oder Geselchtes. Vorsitzender Alfons Hallmann begrüßte die Kartenfreunde und dankte den Spendern für deren Freigiebigkeit, die es ermöglichte, jedem Teilnehmer einen Preis zu übergeben. Traditionell erhielt jede Dame einen Piccolosekt.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

Sieger mit 106 Punkten

Nach zwei gespielten Durchgängen stand als Sieger Martin Baumann aus Hammerles mit 106 Punkten fest. Er konnte sich über den Geldpreis von 250 Euro freuen. Der zweite Preis mit 100 Euro ging an Siegfried Lehner aus Burgtreswitz mit 97 Punkten. Ferdinand Müller aus Bärnau errang mit 96 Punkten Platz drei (50 Euro). Der Trostpreis in Form von einem Kasten Bier ging an Wilfried Lang.

Die Organisation und Aufsicht des Turniers oblag Andy Lindner mit seinem Team. Die Auswertung leitete Schriftführer Peter Ade. Um das leibliche Wohl mit Imbiss und Getränken sorgten die fleißigen Helfer um 2. Vorsitzende Martina Breundl. Der nächste Preisschafkopf des Sport-Club Schwarzenbach findet am 5. Januar 2020 statt.

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.