Jugendgarde mit neuen Trainerinnen und Kleidern

Anzeige

Neustadt/WN. Mit einem komplett neuen Trainerinnenstab bereitet sich die Jugendgarde des Vereins Neustädter Faschingszug mit ihren 19 Tänzerinnen seit Monaten auf die närrische Saison vor. Julia Gollwitzer, Elisabeth Lang und Stefanie Lindner können alle drei auf reichlich eigene Tanzerfahrung zurückblicken.

Von Benedikt Grimm 

Jugendgarde Verein Neustädter Faschingszug 2019

Im Training arbeiten die Mädels der Neustädter Jugendgarde mit ihren neuen Trainerinnen viel an ihrer Kraft und Kondition. Bei den Auftritten dürfen sich die Zuschauer außer auf eine tolle Choreographie auch auf die neuen Gardekleider freuen.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Julia Gollwitzer hatte in den letzten Jahren außerdem schon als Trainerin des Elferrats einiges an Coaching-Erfahrung gesammelt. „Es macht Spaß. Das ist genau das Richtige für uns und die Mädels sind voll motiviert“, sagt Gollwitzer über das Training mit den elf bis 15-jährigen Gardetänzerinnen. Von den bisherigen Trainerinnen erhielten die drei Neuen im April, als sie mit den Vorbereitungen für die Saison 2019 starteten, eine Einweisung und viele hilfreiche Tipps.

Fokus auf Krafttraining

Freilich setzen sie aber auch ihre eigenen Akzente. „Wir haben unseren Fokus auch auf das Krafttraining gelegt, um die Mädels zu fordern“, sagt Elisabeth Lang. Bei zwei ganzen Trainingstagen wurde zudem auch von konditioneller Seite her den jungen Damen viel abverlangt. Ganz neu in der Truppe sind Hannah Langner, Thea Melhorn und Emma Leopold. Von der Kindergarde sind Nele Bethmann, Sophie Grasser, Laura Kledtke und Julia Schwarzmeier aufgerückt. Die Besucher der Faschingsbälle dürfen außerdem auf die neuen Gardekleider gespannt sein. Farblich sollen die den bisherigen Modellen zwar ähneln, der Stil allerdings wird ganz anders sein.

Bild: Benedikt Grimm 

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!