Mogeln bringt nichts: Weidener will Drogentest fälschen

Anzeige

Weiden. Ein BMW-Fahrer versuchte gestern die Polizei mit „Kunsturin“ hinters Licht zu führen. 

Gestern Nachmittag wollte eine Polizeistreife einen BMW-Fahrer in der Leimbergerstraße in Weiden kontrollieren. Als der Fahrer merkte, was die Beamten vor hatten, beschleunigte er zunächst sein Fahrzeug. Anschließend bog er ab und setzte dann zu Fuß seine Flucht fort.

Urintest soll Klarheit bringen

Den Polizisten gelang es jedoch ihn einzuholen und festzuhalten. Bei der Überprüfung des 32-jährigen Weideners stellten sie dann drogenbedingte Auffälligkeiten fest und führten bei ihm einen Urintest auf Drogen durch. Dabei versuchte der Weidener mit „Kunsturin“ die Beamten zu täuschen.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Ein weiterer Drogentest verlief dann positiv. Daraufhin wurde bei dem Weidener im Klinikum Weiden eine Blutentnahme durchgeführt. Gegen ihn wird nun wegen Verdacht einer Drogenfahrt ermittelt.

Schlagworte: ,

Deine Meinung dazu!