Segen für Stadt Weiden – und Kinder in Not

Anzeige

Weiden. Alle Jahre wieder sind in den ersten Tagen des neuen Jahres die Sternsinger unterwegs, sagen ihre Verse auf, singen ihre Lieder und bitten um Spenden für einen guten Zweck. Die Aktion „Dreikönigssingen“ wird heuer zum 60. Mal durchgeführt und begünstigt in jedem Jahr ein anderes Land. Nach dem Wahlspruch „Segen bringen, Segen sein“ werden notleidende Kinder weltweit unterstützt.

Von Jürgen Wilke 

Sternsinger Stadt Weiden 2019

Segen für das Rathaus Weiden – Spende für die Sternsinger! Die Jugendlichen sammeln Geld für Kinder in Not.

Die Spendenaktion des Katholischen Kinderhilfswerks unterstützt unter dem diesjährigen Motto: „Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit“. Das diesjährige Engagement gilt damit Kindern mit Behinderung in Peru. Pater Johannes Bosco gab bei der feierlichen Aussendung in der Weidener Stadtpfarrkirche St. Josef den 75 Mädchen und Buben, die in 14 Gruppen im Stadtgebiet Weiden unterwegs sind, den kirchlichen Segen mit auf den Weg.

Kaplan Pater Johannes und Betreuer Simon Lukas begleiteten die drei Sternsinger und den Sternträger ins Neue Rathaus Weiden. Der Geistliche sagte, es gehöre zur Tradition, dass die Dreikönigs-Singer von St. Josef einen ihrer ersten Neujahrsgrüße im Rathaus darbringen. Die Sternsinger Emily Luber, Hannah Sindersberger, Matthias Richter und Phillip Richter begrüßten Bürgermeister Jens Meyer: „Wir kommen daher aus dem Morgenland, wir kommen geführt von Gottes Hand. Wir wünschen euch ein fröhliches Jahr: Kaspar, Melchior und Balthasar.“

Sternsinger Stadt Weiden 2019

Die Sternsinger mit Jens Meyer (links), Kaplan Pater Johannes (2. v.re) und Simon Lukas (Mitte).

Nach Heilige-Drei-Königs-Gedichten und –Liedern der Sternsinger gab es von Bürgermeister Meyer eine großzügige Spende. Er freute sich, dass die Sternsinger jedes Jahr ins Rathaus kommen. Meyer lobte das Engagement und den Mut der Mädchen und Buben, von Haus zu Haus zu gehen und um Geld zu bitten.

Ihr macht das, um anderen Kindern zu helfen, und das verdient meinen größten Respekt“

so der Bürgermeister. Als Dankeschön für den lobenswerten Einsatz der Mädchen und Buben gab es noch Freikarten für die Weidener Thermenwelt. Nach dem Besuch der Sternsinger schreiben sie an die Haustüren oder Türbalken mit geweihter Kreide die traditionelle Segensbitte C+M+B und der jeweiligen Jahreszahl. Die drei Buchstaben stehen für die lateinischen Worte „Christus mansionem benedicat“, zu Deutsch „Christus segne dieses Haus“.

Sternsinger Stadt Weiden 2019

Sternsinger sammeln eine Milliarde Euro

Die erste Sternsinger-Aktion in Deutschland fand im Jahr 1959 statt. Seit 1961 beteiligt sich der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) an der Aktion, die seitdem gemeinsam vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und vom BDKJ getragen wird. Diese Aktion ist weltweit die größte von Kindern für Kinder organisierte Hilfsaktion. Im Jahr 2019 geht es beim Drei-Königs-Singen um Kinder mit Behinderung.

Es gibt auf der Welt ungefähr 165 Millionen Kinder mit Behinderung. In armen Ländern leben besonders viele von ihnen. Seit Beginn im Jahr 1959 haben die Sternsinger die stattliche Summe von einer Milliarde Euro gesammelt.

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.