Wurzer Hogerer in der Walzenfabrik Hamm

Anzeige

Wurz/Tirschenreuth. Knapp 20 Wurzer Hogerer besichtigten die Walzenfabrik Hamm in Tirschenreuth. Hamm, weltweit der älteste Hersteller von Straßenbaumaschinen, feierte 2018 das 140. Jubiläum der Firmengründung.

Von Tom Kreuzer

Hamm Wurzer Hogerer

Die Wurzer Hogerer im Hamm Werk: Konrad Meissner (Fa. Hamm, 3. von links) und Karl Schedl (Vorsitzender Wurzer Hogerer, 6. von links) Foto: Tom Kreuzer

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Passend dazu ist das innovative Unternehmen mit seiner modernen Verdichtungstechnik auf Erfolgskurs, wie die aktuellen Produktionszahlen zeigen. So produzierte HAMM in 2018 das erste Mal mehr als 10.000 Walzen in einem Jahr. Damit auch in Zukunft die Nachfrage nach Hamm-Walzen ausreichend befriedigt werden kann, haben die Tirschenreuther in den vergangenen Monaten die Produktionskapazitäten in ihrem Stammwerk massiv ausgebaut.

Interessante Einblicke

Konrad Meissner von der Fa. Hamm führte die interessierten Männer durch die gesamte Produktion, angefangen von der Bandagenherstellung bis hin zum Probelauf der Walzen. Vorsitzender Karl Schedl bedankte sich abschließend für die hervorragende Führung bei Meissner. Anschließend kehrten die Hogerer noch beim „Postgassl-Zoigl“ in Tirschenreuth ein, bevor sie abends den Heimweg antraten.

Schlagworte: ,

Deine Meinung dazu!