Dracula, Clowns und „Rußweiber“ feiern Kolpingsball

Anzeige

Grafenwöhr. Dieses Mal war es nicht nur der Tanz der Vampire, sondern viele andere Faschingsnarren zog es auf die Tanzfläche, um Rock ’n‘ Roll, Mambo und Walzer zu tanzen.

Von Renate GradlKolpingball Grafenwöhr 2019 (1)

Zum Kolpingsball hieß Vorsitzender Andreas Greiner viele Kostümierte willkommen. Als Scheich erschien dritter Bürgermeister Udo Greim. Grüße gingen auch an Pfarrer Bernhard Müller, an die Prinzengarde aus Eschenbach mit Elferrat, dem Prinzenpaar Elisabeth und Sebastian sowie an die „Wagner-Live-Combo“ aus Vohenstrauß.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

Kaum Pausen für Tanzwütige

Die Band verpasste dem Faschingsball den nötigen musikalischen Pep und gönnte den Tanzhungrigen kaum eine Pause. Von aktuellen Chartliedern bis Oldies war alles im Programm. Nach dem Energieverbrauch konnten Durst und Hunger mit den speziellen Kolpingspizzen und Schnitzelsandwich aufgefüllt werden.

Die Faschingsgesellschaft Eschenbach brachte den Saal noch mehr zum Beben. Zunächst mit der Prinzengarde und um Mitternacht mit den „Rußweibern“, die vollen Einsatz gezeigt haben. Aber auch danach wurde nach der Ordensverleihung noch lange weiter gefeiert.Kolpingball Grafenwöhr 2019 (1) Kolpingball Grafenwöhr 2019 (1) Kolpingball Grafenwöhr 2019 (1) Kolpingball Grafenwöhr 2019 (1)

Fotos: Renate Gradl

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.