Zeltplatz Plößberg wird grunderneuert!

Anzeige

Plößberg. Der Zeltplatz des Evangelisch-Lutherischen Dekanats Weiden in Plößberg ist eine wichtige Institution für die Jugendarbeit in der Oberpfalz. Seit 40 Jahren verbringen dort viele Kinder und Jugendliche spannende Ferien, schließen Freundschaften und sammeln prägende Erfahrungen. Doch der Zeltplatz ist in die Jahre gekommen.

Von Jürgen Wilke 

Zeltplatz Plößberg wird renoviert neu gebaut Grunderneuerung Evangelische Jugend im Dekanat Weiden1

Thomas Vitzthum, Susanne Götte, Valentin Strehl, Dr. Wenrich Slenczka kennen die Pläne für die Renovierung und den Neubau am Zeltplatz. Eine halbe Millionen wird dafür investiert.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Knapp eine halbe Million Euro sollen Abhilfe schaffen, damit der Zeltplatz für die Zukunft gerüstet ist. Das Zeltlager findet zweimal im Jahr mit jeweils 150 Kindern statt, das erste Mal im Jahr 1979. Erneuerungen und Renovierungen sind unumgänglich, wie Öffentlichkeitsreferentin Susanne Götte, Dekan Dr. Wenrich Slenczka, Dekanatsjugendreferent Thomas Vitzthum und Valentin Strehl, er leistet sein freiwilliges sozial Jahr (FSJ), vorstellten.

Stromausfälle ade! Alles neu auf Zeltplatz

Das Evangelische Dekanat Weiden nimmt viel Geld für die Grundsanierung des Zeltplatzes in die Hand: Die Holzhütte, die als Sanitätsbaracke dient, wird komplett abgebaut und erneuert. Die Küche, die noch aus den 1980er Jahren stammt, muss neu gebaut werden. „Die Zubereitungsflächen und die drei Kochstellen sind nicht ausreichend. Neue Hygienevorschriften, aber auch veränderte Essgewohnheiten, insbesondere Lebensmittelallergien, auch vegetarische Gerichte machen eine Vergrößerung und einen Neubau der Küche notwendig“, so Thomas Vitzthum.

Auch gibt es Probleme mit der maroden Stromversorgung. Immer wieder kam es zu kompletten Stromausfällen und aufwändigen, teuren Instandsetzungsmaßnahmen. „All das summierte sich zunächst auf gut über eine halbe Million Euro“, bemerkt Vitzthum. Dr. Slenczka ergänzt: „Einsparen konnten wir kaum noch etwas. Wir haben lange überlegt, ob wir da so viel Geld reinstecken können.“

Schließlich kam der Dekanatsausschuss zu dem Entschluss: „Gründliche Renovierungen und Neubau lohnen sich.“ Denn der Platz in Plößberg und mit ihm das Zeltlager ist ein wichtiger Schwerpunkt der Jugendarbeit für die Kinder und Jugendlichen aus den Landkreisen Tirschenreuth und Neustadt/WN sowie der Stadt Weiden. Dr. Slenczka sagte dazu: „Es ist bemerkenswert, wie viele ehemalige Camper als Mitarbeiter nach Plößberg zurückkehren. Die Kinder und Jugendlichen lernen dort etwas fürs Leben und für die Gemeinschaft.“

Zeltplatz Plößberg wird renoviert neu gebaut Grunderneuerung Evangelische Jugend im Dekanat Weiden

Thomas Vitzthum, Dr. Wenrich Slenczka, Susanne Götte sind überzeugt: „Gründliche Renovierungen und Neubau lohnen sich“. Auf dem Zeltplatz lernen Kinder und Jugendliche fürs Leben und die Gesellschaft.

Wer zahlt die Zeltplatz-Sanierung?

Die Verantwortlichen haben einen soliden Finanzierungsplan. Mit öffentlichen Geldern, Rücklagen, diversen Zuschüssen und dem Förderverein „Zeltlager Plößberg e.V.“ möchte die Evangelische Jugend im Dekanat Weiden die Kosten der Baumaßnahmen stemmen. Darüber hinaus hofft man aber auch auf Sponsoren- und Spendengelder.

Das Spendenziel ist mindestens 25.000 Euro. Für jede Spende ab 150 Euro gibt es die Urkunde „Der goldene Kochlöffel“. Es wird außerdem ein „Schirmherrschaft –Team“ geben. Allerdings wird noch nicht verraten, wer diesem Team angehören wird.

Wird Zeltplatz pünktlich zum Jubiläum fertig?

Die Arbeiten sollen in mehreren Abschnitten von September 2019 und Mai 2021 stattfinden. Möglicherweise sind sie sogar schon zum Jubiläum vom 3. bis 4. September 2020 abgeschlossen. Dann feiert die Evangelische Jugend „40 + 20“, ein Jubiläum. Denn 40 Jahre gibt es das Zeltlager in Plößberg, und seit 20 Jahren gehört der Platz dem Weidener Dekanat.Der Zeltplatz bleibt in Betrieb. Gebaut wird nur in der Zeit, in der kein Zeltlager stattfindet.

Spenden für Zeltplatz Plößberg

Spenden können unter dem Verwendungszweck „Zeltplatz“ auf folgendes Konto überwiesen werden: Evangelische Bank eG, IBAN: DE11520604100201608002, BIC: GENODEF1EK1. 

Anzeige
Schlagworte:

Deine Meinung dazu!