34 Tennis-Talente kämpfen um Midcourt-Titel

Anzeige

Weiden/Regensburg. 34 Spielerinnen und Spieler, spannende Partien, knappe Ergebnisse und trotz des Wettkampfcharakters viel Spaß und Freude – das kennzeichneten die Tennis-Bezirksmeisterschaften im Midcourt in der Halle, die am Wochenende beim TC am Postkeller Weiden über die Bühne gegangen sind.

Von Stephan Landgraf

Gesucht wurden die Midcourt-Bezirksmeister in den Altersklassen Juniorinnen und Junioren U9 und Juniorinnen und Junioren U10, wobei die beiden weiblichen Altersklassen aufgrund der zu geringen Anmeldungen zusammengefasst wurden. Dennoch: „Die teilnehmenden Spielerinnen und Spieler waren mit Eifer bei der Sache und haben tollen Sport gezeigt“, resümierte Bezirksjugendwart Michael Horn, der mit seinem Team die beiden Veranstaltungen bestens organisiert hatte.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Tennis-Bezirksmeisterschaften im Midcourt

Johann Leon Samsonov vom TC Grün-Rot Weiden (r.) und Lorenz Wagner vom 1. Regensburger Tennis-Klub teilten sich in der U9 männlich den dritten Platz.

U9 spielt in drei Gruppen um Halbfinale

Elf Akteure gingen in der Altersklasse U9 männlich an den Start, so dass die vier Halbfinalisten zunächst in drei Gruppen ermittelt werden mussten. Jeweils die drei Sieger sowie der beste Zweite qualifizierten sich für die Endrunde. In Gruppe 1 war dies Lorenz Wagner vom 1. Regensburger Tennis-Klub, der seine beiden Matches gegen Paul Teubner (TG Neunkirchen) und Johann Leon Samsonov vom TC Grün-Rot Weiden gewann.

In der Gruppe 2 setzte sich Max Kinburg vom TC am Schanzl Amberg durch, in der Gruppe 3 Maximilian Przybilski vom TC Abensberg. Ebenfalls den Sprung in die Runde der letzten vier schaffte schließlich Samsonov als bester Zweiter. Dort traf er auf Przybilski, der ihm beim 4:1 und 4:1 keine Chance ließ. Das zweite Halbfinale entschied Kinburg gegen Wagner mit 4:2 und 4:0 für sich. Im Endspiel hatte Przybilsk gegen Kinburg nur im ersten Durchgang (5:4) Mühe, den zweiten holte er sich mit 4:0 und somit die Hallen-Bezirksmeisterschaft 2019.

Tennis-Bezirksmeisterschaften im Midcourt

Bei der U9 männlich ging der Titel an Maximilian Przybilski vom TC Abensberg (l.), Zweiter wurde Max Kinburg vom TC am Schanzl Amberg (r.).

Mädels kämpfen um Titel

In der kombinierten Klasse U9/U10 weiblich schafften in den drei Dreier-Gruppen jeweils die Sieger sowie ebenfalls die beste Zweitplatzierte den Sprung in die Vorschlussrunde. In der Gruppe 1 gewann Julia Jurkovic (TC Rot-Weiß Cham), in der Gruppe 2 Charlotte Herkenhoff (1. Regensburger Tennis-Klub) und in der Gruppe 3 Alex Jurkovic (TC Rot-Weiß Cham). Beste Zweite wurde Valentina Nun vom TC Rot-Blau Regensburg.

Die Regensburgerin Nun bot Alex Jurkovic dann enorme Gegenwehr, musste sich aber knapp mit 4:1, 2:4 und 5:10 geschlagen geben. Das zweite Halbfinale entschied Herkenhoff gegen Julia Jurkovic mit 4:2 und 4:1 für sich. Herkenhoff untermauerte auch im Finale ihre Vormachtstellung und wies Alex Jurkovic mit 4:1 und 4:2 in die Schranken. Sie gewann somit den Titel in der kombinierten Klasse U9/U10.

Tennis-Bezirksmeisterschaften im Midcourt

Charlotte Herkenhoff (l.) vom 1. Regensburger Tennis-Klub gewann die kombinierte Altersklasse U9/U10. Mit auf dem Bild die Zweitplatzierte Alex Jurkovic vom TC Rot-Weiß Cham (2. v. l.) sowie die Drittplatzierten Julia Jurkovic vom TC Rot-Weiß Cham (2. v. r.) und Valentina Nun vom TC Rot-Blau Regensburg (r.).

Viele Teilnehmer in der U10

Die größte Beteiligung gab es in der Altersklasse U10 männlich. Dort gingen 14 Akteure zunächst in vier Gruppen an den Start, wobei sich lediglich die jeweils vier besten aus den Gruppen fürs Halbfinale qualifizierten. In der Gruppe 1 hielt sich Sebastian Glamsch von GA Wackersdorf schadlos, in der Gruppe 2 Philipp Reiterer vom 1. Regensburger Tennis-Klub, in der Gruppe 3 Louis Zirkler vom TC Rot-Weiß Amberg und in der Gruppe 4 Franz Eisend vom TC Rot-Weiß Auerbach.

Das erste Halbfinale war für den Amberger Zirkler mit einem 4:1 und 4:0 gegen Reiterer eine klare Angelegenheit. Im zweiten hatte Glamsch mit Eisend beim 4:2 und 4:1 genauso wenig Mühe. Im Endspiel musste Glamsch dann schon alles in die Waagschale werfen, um mit 5:3 und 4:2 gegen Zirkler die Oberhand zu behalten.

Tennis-Bezirksmeisterschaften im Midcourt

Sebastian Glamsch von GA Wackersdorf (r.) war in der Altersklasse U10 männlich eine Klasse für sich und sicherte sich ungeschlagen die Hallen-Bezirksmeisterschaft auf Midcourt. Mit auf dem Foto der Zweitplatzierte Louis Zirkler vom TC Rot-Weiß Amberg (2. v. r.) sowie die Drittplatzierten Philipp Reiterer vom 1. Regensburger Tennis-Klub und Franz Eisend vom TC Rot-Weiß Auerbach.

Fotos: Stephan Landgraf

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!