Größte Ferienfreizeit in Startlöchern

Anzeige

Altenstadt/Eschenbach/Kemnath/Tirschenreuth. Ferienbetreuung kombiniert mit Erlebnispädagogik: Das ist das Erfolgsrezept der LearningCampus-Ferienfreizeit. 2019 findet sie an fünf Standorten in Nordostbayern statt.

Learning Campus Ferienfreizeit Nordbayern

Altenstadts Bürgermeister Ernst Schicketanz (vorne) versuchte sich direkt selbst an Pfeil und Bogen.

Vom 29. Juli bis 30. August 2019 dürfen in Altenstadt, Eschenbach, Kemnath, Tirschenreuth und Marktredwitz rund tausend Kinder die spannenden Wochenprogramme der LearningCampus-Ferienfreizeit erleben. Jetzt stellten die Verantwortlichen offiziell das Programm vor.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Seit 15 Jahren führt der LearningCampus bereits erfolgreich Ferienfreizeiten in Nordostbayern an fünf Standorten durch. Allein im Jahr 2018 beteiligten sich 36 Kommunen und Unternehmen als
Kooperationspartner und ermöglichten so rund 1.000 Kindern eine Vollzeitbetreuung in den Ferien. Im Jahr 2019 wächst die Zahl der Kooperationspartner auf 43 Kommunen und Unternehmen an.

Learning Campus Ferienfreizeit Nordbayern

Philipp Schumann – Ferienfreizeitstandortleiter in Altenstadt und Dr. Benjamin Zeitler, Geschäftsführer von LearningCampus stellen die Ferienfreizeit und die Programm vor.

Bewährte Ferienfreizeitstandorte

Die Ferienfreizeit findet vom 29. Juli bis 16. August 2019 am Standort Eschenbach und Tirschenreuth statt. Am Standort Altenstadt können die Kinder eine Woche länger bis 23. August 2019 die Ferienfreizeit genießen und am Standort Kemnath sogar bis 30. August 2019. Doch an allen Ferienfreizeitstandorten ist eine Menge geboten.

„Baumeister gesucht“, „Ab in den wilden Westen“, „Move You“ oder „Outdoorchallenge“ sind nur ein Vorgeschmack auf die Programme. Insgesamt können die Eltern je nach Standort zwischen neun Programmen für die 5- bis 9-jährigen Kinder und zehn Programmen für die 9 bis 15-jährigen Kinder wählen.

Betreuungszeitraum ist immer montags bis freitags von 7.45 bis 16.45 Uhr – auch am Feiertag (15.08.). Ein besonderes Highlight sind die Camps mit Übernachtung für die großen Kinder in Nabburg. Hier können die Kids zwischen Survivalteam und der Kanutour wählen. LearningCampus bringt die Kinder jeweils am Montag eigenständig zum Camp und freitags wieder zurück.

Dabei profitieren die Teilnehmer auch von einem starken Partnernetzwerk, das Eltern mit 65 Euro pro Woche und Kind unterstützt. Mit 43 Kommunen und Unternehmen hat die Ferienfreizeit so viele Partner wie noch nie.

Anmeldungen zur Ferienfreizeit sind hier ab sofort möglichDr. Benjamin Zeitler, Geschäftsführer von LearningCampus, dankte den Verantwortlichen der Ferienfreizeitstandorte und der Partner. Schließlich sei es keine Selbstverständlichkeit, dass die Familien hier unterstützt werden.

Learning Campus Ferienfreizeit Nordbayern

Die neue Ferienfreizeitbroschüre enthält alle wichtigen Infos rund um die Ferienfreizeit. Man erhält Sie in den Rathäusern oder an allen bekannten Auslagestellen.

Bilder: Learning Campus 

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.