Wo Förderungen sinnvoll sind

Anzeige

Tirschenreuth. Bildung, Wohnraum, öffentlicher Nahverkehr – das sind Themen die MdL Anna Toman und Landrat Wolfgang Lippert beim Antrittsbesuch im Landratsamt Tirschenreuth beschäftigten. 

MdL Anna Toman (Grüne) - Landrat Tirschenreuth Wolfgang Lippert

Antrittsbesuch im Landratsamt Tirschenreuth. Landrat Wolfgang Lippert empfing MdL Anna Toman. Bild: Landratsamt Tirschenreuth.

Anna Toman ist seit November 2018 Mitglied des Bayerischen Landtags für die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Als frischgebackene Landtagsabgeordnete übt sie das Amt der schulpolitischen Sprecherin aus und ist in den Ausschüssen für „Bildung und Kultus“ und für „Fragen des öffentlichen Dienstes“ tätig. Die Abgeordnete der Landtagsgrünen stellte sich kürzlich zum „Antrittsbesuch“ bei Landrat Wolfgang Lippert vor.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Dabei diskutierten Toman und Lippert wie sie die Jugendsozialarbeit an Schulen steigern können. Sie waren sich einig: „Wir haben zunehmend ein gesellschaftspolitisches Problem“. Auch das Thema Mittelschulen und ihre Zukunft kam zur Sprache. Lehrkräfte würden sich zunehmend überlastet fühlen und deshalb häufig in Teilzeitarbeit „flüchten“. Viele Lehrer müssten sich auch aus gesundheitlichen Gründen eher pensionieren lassen.

Erfolgsmodell Baxi macht stolz

Landrat Wolfgang Lippert stellte der neuen Landtagsabgeordneten auch das Erfolgsmodell des Personennahverkehrskonzept im Landkreis vor – das “Baxi“. „Dieses Angebot ist die richtige Antwort auf die Forderung nach einem funktionierenden ÖPNV im ländlichen Raum“, ist Lippert überzeugt. Jedoch kostete das auch Geld. Eine Verstetigung einer staatlichen Förderung sei anabdingbar.

Zu sprechen kamen Lippert und Toman auch auf Wohnraumnöte. Wegen der in der Nordoberpfalz vorhandenen niedrigen Mieten gibt es wenig Anreiz in Modernisierung zu investieren. Insoweit sei gerade auch im ländlichen Raum eine gezielte Förderung notwendig.

Landrat Lippert bat die Abgeordneten um Unterstützung für den Landkreis und wünschte viele gute Ideen für ihre Arbeit im Landtag und in den Ausschüssen.

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!