„Versuchte Tötung“ – Polizei ermittelt nach eskaliertem Streit

Anzeige

Weiden. Ein Pärchen in Weiden streitet in der Wohnung. So heftig, dass es eskaliert. Jetzt ermittelt die Polizei. 

Polizei Auto Symbol Blaulicht Blau Polizeiauto Fahrzeug Einsatz Polizeieinsatz pixabay Symbolbild

Der Streit eines Pärchens in Weiden eskalierte. Laut Polizei soll auch ein Messer im Einsatz gewesen sein. Symbolbild: Archiv.

Laut Polizei Weiden gerieten in den späten Nachtstunden zum Karfreitag in einer Wohnung in der Innenstadt eine Frau (31) und ihr Lebensgefährte (29) in einen heftigen Streit. Nach derzeitigem Ermittlungsstand eskalierte die Auseinandersetzung und die beiden verletzten sich gegenseitig. „Bei dem Streit, bei dem nach dem aktuellen Stand auch ein Messer im Spiel gewesen sein dürfte, wurden sowohl der Mann als auch die Frau leicht verletzt“, teilt ein Polizeisprecher mit.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Der Grund für den Streit und der genaue Ablauf sind Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Polizei nimmt 31-Jährige fest

Die Frau wurde vor Ort vorläufig festgenommen. Sie wurde heute dem Amtsgericht Regensburg vorgeführt. „Gegen sie wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Weiden Haftbefehl wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts erlassen“, heißt es seitens der Polizei. Anschließend kam sie in eine Justizvollzugsanstalt.

Die Ermittlungen in der Sache führt die Kriminalpolizei Weiden.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.