Was beim Reifenwechsel zu beachten ist

Anzeige

Weiden/Neustadt/WN/Tirschenreuth. Bei den meisten Autofahrern findet er zweimal im Jahr statt, der Reifenwechsel. Im Gespräch mit verschiedenen Reifenhändlern aus der Nordberpfalz haben wir für euch die wichtigsten Informationen rund um den Reifenwechsel zusammengefasst.

Winterreifen Reifenwechsel Auto Reifen Bereifung Symbolbild Bild Pixabay

Auf das solltet ihr beim Reifenwechsel unbedingt achten. Bild: Pixabay

Zuerst klären wir die wichtigste Frage: Zu welchem Zeitpunkt sollten die Reifen überhaupt gewechselt werden? Wolfgang Voit, Inhaber von Kfz & Reifenhandel Voit, rät kurz vor Ostern die Sommerreifen zu montieren. Eine gute Eselsbrücke für den Zeitpunkt des Reifenwechsels ist von O bis O, also von Ostern bis Oktober.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

Darum solltest du auf deine Profiltiefe achten

Reifen sollten eine gewisse Profiltiefe aufweisen, um gefahrlos auf den Straßen unterwegs sein zu können. Manfred Schmidt, Inhaber von Reifen Schmidt e.K. erzählt uns, dass es zwar laut Gesetz sowohl bei Sommer- als auch bei Winterreifen 1,6 Millimeter Reifentiefe sein sollen.

Allerdings schlägt der ADAC folgende Richtwerte vor, um wirklich sicher auf den Straßen unterwegs zu sein: Sommerreifen sollten eine Reifentiefe von drei Millimeter und Winterreifen von vier Millimeter haben.

Auch wenn der Reifen eine annehmbare Profiltiefe hat, ist doch sein Alter begrenzt. Laut Wolfgang Voit sollten sowohl Sommer- als auch Winterreifen bei durchschnittlicher Nutzung nach 3-4 Jahren ausgetauscht werden.

Autoreifen KFZ Reifen

Es kommt auf die richtige Reifenlagerung an. Bild: Pixabay

So lagerst du deine Reifen richtig

Die Lagerung von nicht genutzten Reifen spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Ralf Santl, Inhaber von Reifen und Autoservice Santl GmbH, erklärt uns dass es viele verschiedene Faktoren hinsichtlich der Reifenlagerung gibt.

Grundsätzlich lässt sich aber sagen: Reifen mit Felgen dürfen waagerecht übereinander gestapelt werden, Reifen ohne Felgen sollten hingegen hochkant nebeneinander stehend gelagert werden.

Deshalb ist der Luftdruck wichtig

Gute neue Reifen kosten Geld. Damit ihr eure Reifen so lang wie möglich nutzen könnt, haben unsere Reifenexperten den ein oder anderen Tipp. Ralf Santl sagt:

Viele Fahrzeugbesitzer machen einen großen Fehler, wenn es um Reifen geht: Sie haben den falschen Luftdruck!

Die meisten Leute haben zu wenig Luft auf ihren Reifen, dadurch nutzt er sich auch schneller ab. Wer Kurven übermäßig schnell fährt oder auf der Autobahn rast, braucht sich über eine schnelle Reifenabnutzung nicht zu wundern, denn das ist belastend für den Reifen, so Manfred Schmidt.

Ein Kommentar

  1. Matthias Ludwig schreibt:

    Gut geschriebener Bericht zum nun wieder anstehenden Reifenwechsel. Komme zum gleichen Ergebnis. Daumen hoch!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.