Fast 150 Schützen zum 50. Sparkassen-Pokalschießen

Anzeige

Grafenwöhr. Das Sparkassen-Pokalschießen hat Tradition. Heuer ging es zum 50. Mal mit 146 teilnehmenden Schützen über die Bühne.

Von Renate GradlSparkassen Schießen Schützen Grafenwöhr

Der Wettkampf wurde dieses Mal vom Schützenverein „Hubertus 1888“ Grafenwöhr durchgeführt. Bernhard Ott, dessen Schützenmeister eröffnete die Siegerehrung und freute sich, „alte Bekannte“ wieder zu sehen. Im Namen der Sparkasse begrüßte Thomas Wittmann die Schützen.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

„Seit 50 Jahren treffen sich die Schützenvereine des ehemaligen Landkreises Eschenbach, um diesen traditionsreichen Wettbewerb durchzuführen. Seit der Gebietsreform im Jahr 1972 ist auch die Sparkasse als Partner dabei“, erklärte Wittmann.Sparkassen Schießen Schützen Grafenwöhr

Bürgermeister Edgar Knobloch bedankte sich bei Schützenmeister Bernhard Ott mit seinem Team von den „Hubertus“-Schützen, die das 50. Sparkassen-Pokalschießen durchgeführt haben. „Das Schützenwesen funktioniert, nun sogar mit digitaler Schießbahn“, freute sich Knobloch. Dank zollte auch Thomas Wittmann von den Vereinigten Sparkassen Eschenbach/Neustadt/Vohenstrauß, der einen Scheck an Ott übergab. Grußworte sprachen auch Herbert Haas vom Schützengau Pegnitzgrund und Gauschützenmeister Dietmar Beyer vom Schützengau Sulzbach-Rosenberg.

Beachtliche Leistungen

Die Leistungen beim Sparkassen-Pokalschießen waren auch heuer wieder sehr beachtlich. Bester Blattlschütze und damit der diesjährige Gewinner der Sparkassen-Scheibe ist Jochen Forsmann vom Verein: „Zimmertutzen Troschenreuth“ (50,30 Teiler). Der erfolgreichste Verein, wie schon in den Vorjahren ist Tannenzweig Preißach“ (1147,5 Teiler). 2. Zimmerstutzen Troschenreuth, 3. Hubertus 1888 Grafenwöhr, 4. Schützengesellschaft Zessau/Weihersberg, 5. St. Sebastian Oberbibrach. Bei der Jugend siegte auch Tannenzweig Preißach (556,4 Teiler), gefolgt von Zimmerstutzen Troschenreuth, Schützengesellschaft Zessau/Weihersberg, Hubertus Grafenwöhr und St. Sebastian Oberbibrach.Sparkassen Schießen Schützen Grafenwöhr

Bei der Einzelwertung wurde Christoph Hey (Tannenzweig Preißach, 198,9 Teiler) Sieger. 2. Gerhard Preiß, 3. Josef Diertl, 4. Roland Hösl, 5. Dominik Przetak. Hubert Ohla (Hubertus Grafenwöhr, 207,5) wurde Sieger bei den Schützen aufgelegt; gefolgt von Rudi Rauch, Hans Biersack, Peter Bumke und Waltraud Hörl. Die Einzelwertung der Damen ergab: 1. Milena Schleicher (Tannenzweig Preißach, 197,7 Teiler), 2. Birgit Eckstein, 3. Verena Schuller, 4. Michaela Forsmann, 5. Natascha Libor. Jana Dettenhöfer (Zimerstutzen Troschenreuth, 196,8 Teiler) siegte bei der Jugend, gefolgt von Elisa Biersack, Paula Dettenhöfer, Silvia Neukam und Johannes Neukam. Bei der Einzelwertung wurde Christoph Hey (Tannenzweig Preißach, 198,9 Teiler) Sieger. 2. Gerhard Preiß, 3. Josef Diertl, 4. Roland Hösl, 5. Dominik Przetak. Hubert Ohla (Hubertus Grafenwöhr, 207,5) wurde Sieger bei den Schützen aufgelegt; gefolgt von Rudi Rauch, Hans Biersack, Peter Bumke und Waltraud Hörl. Die Einzelwertung der Damen ergab: 1. Milena Schleicher (Tannenzweig Preißach, 197,7 Teiler), 2. Birgit Eckstein, 3. Verena Schuller, 4. Michaela Forsmann, 5. Natascha Libor. Jana Dettenhöfer (Zimerstutzen Troschenreuth, 196,8 Teiler) siegte bei der Jugend, gefolgt von Elisa Biersack, Paula Dettenhöfer, Silvia Neukam und Johannes Neukam.

Fotos: Renate Gradl

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!