Jugendlicher schießt mit Softair auf Nachbarn

Anzeige

Neustadt/WN. Ein Jugendlicher (18) vertrieb sich gestern seine Zeit damit, mit seiner Soft AIr auf Nachbarn zu schießen. Ein Rentner wurde bei den „Schießübungen“ verletzt. 

Softair auf Nachbar geschossen

Die benutzte schwarze Softair-Waffe, optisch wie eine Pistole Walter P99, wurde sichergestellt und wird eingezogen.

Ein Mann (18) aus dem Bereich Luhe befand sich am Dienstagnachmittag, gegen 16.30 Uhr bei einem Bekannten zu Besuch in einer Wohnung in der Siebenbürger Straße.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Er hatte eine schwarze Soft Air Waffe in Form einer Pistole dabei. Ob sein Handeln vor lauter Langeweile war, oder aus Bosheit, konnte nicht ermittelt werden, jedenfalls schoss er mit seiner Waffe zunächst auf das offen stehende Küchenfenster in die Wohnung eines benachbarten Wohnanwesens eines Senioren (67).

Rentner verletzt

Der 67-Jährige, der sich zu dieser Zeit bei Gartenarbeiten im Garten befand, verspürte kurz darauf auch einen Schmerz im Rücken. Wie sich später herausstellte, wurde er von einem Geschoss einer Softairwaffe getroffen und erlitt ein Hämatom. Schließlich schoss der 18-Jährige noch auf das Gebäude eines weiteren Nachbarn und verursachte einen Sachschaden. Der Postkasten und ein Holzgeländer wurden beschädigt.

Die Schadenshöhe steht noch nicht fest. Schließlich verständigten die Nachbarn die Polizei. Der Luher konnte als verantwortlicher Schütze ausfindig gemacht werden. Die Waffe wurde sichergestellt. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung und Verstoß gegen das Waffengesetz eingeleitet. Bei der Waffe handelt es sich um eine frei im Handel verkäufliche Softairwaffe.

Schlagworte: ,

19 Kommentare

  1. Hans-Günter Blumenhagen schreibt:

    Oh mein Gott ich kann das nicht glauben dass das eine frei erhältliche Waffe ist

    • Es ist ganz sicher eine 0,5j oder 0,3j Federdruck Pistole damit verletzt man eigentlich niemanden

      • Severin Schuh schreibt:

        Schau Mal auf dem „Beweisbild“ da steht ja sogar <0,8J
        Also im Endeffekt wir alles wieder schlimmer dargestellt als es ist

  2. Niklas Schüller schreibt:

    Es ist wirklich unnötig darüber zu berichten und ich wage es zu behaupten das die Beschädigungen schon da waren weil wenn ich als airsoft zu deutsch softair Spieler die Waffe anhand des Bildes analysiere gehe mit 90% Wahrscheinlichkeit davon aus das es sich hier um eine halb automatische 0.5 Joule mit federdruck oder eine gas version handelt die gas version schließe ich auch aus da ich keinerlei Sicherung sehe.
    Deshalb frage ich mich wie man damit jemanden verletzen kann wenn die betroffene Person nicht nackt ist oder ins Auge getroffen wird zudem ist es sehr unrealistisch das mann mit 6mm Plastik Kugel etwas beschädigne kann.

  3. Peter Ebnet schreibt:

    Ob gefährlich oder nicht, was fällt dem Typ ein auf Leute zu ballern.
    Wer des hier herabspielt verkennt wohl die Ernsthaftigkeit.

  4. Chris schreibt:

    Moin Leute ich als airsoft Spieler kann nur sagen dass das nichts mit dem Sport Airsoft zu tun hat. Nur weil ein Kind mit einer flohmarkt Airsoft auf Leute schießt muss mann nicht glauben dass es normal wehre im Garten mit billige Markern auf leute zu schießen. Airsoft ist ein sport und den betreibt mann auf Spielfelder die angemeldet sind und wo es um Teamgeist geht und taktische Aufgaben zu erfüllen. An die Leute die sich immer aufregen und keine Ahnung haben sage ich nur habt ihr nichts zutun außer Schwachsinn zu reden.

    • Erwin Schneider schreibt:

      Exakt. Es gibt halt noch die leute die nicht ins gehirn geschissen worden. Wenn man so eine Airsoft hat muss man auch die Regeln fest achten. Wegen solchen dummen kleinen Kindern wird das noch hier verboten weil die leute ja immer dümmer und leichtsinniger werden.

  5. Eine 0,5 joule Softair kann keinen Bluterguss auslösen der hat da safe eine andere Feder rein denke so 1 joule sowas

  6. Hallo zusammen.

    Erstmal möchte ich mein Bedauern über diesem Vorfall zum Ausdruck bringen und verurteile den Schützen aufs Äusserste.
    Wäre es mein Sohn, ich hätte ihn definitiv nicht vor der anstehenden Strafe geschützt.

    Den sollte man zu 100 Sozialstunden verknacken und ner Geldstrafe (Schmerzensgeld) oben drauf.

    Ich bin selber Airsoft Spieler, habe in der Bundeswehr gedient und weiß mit Waffen umzugehen. Nicht umsonst haben wir unser Waffengesetz, was wegen solcher Fälle sogar noch verschärft wird.
    Durch solche Fälle geraten die“vernüntigen“ Spieler, welche sich zu Events treffen und ihrem Sport nachgehen, zu unrecht mit in Verruf. Das muss nicht sein.

    @Erik und Niklas

    Ich muss Herrn Ebnet recht geben. Der Rentner ist ein Opfer und es spielt keine Rolle, wieviel Joule und welche Funktionsart es war.
    Es wurde auf einen ahnungslosen und unbeteiligten Menschen geschossen.

    Solche wie euch zwei sollte die Spielergemeinde verwarnen und ein vorläufiges Spielverbot erteilen.
    Was die Spieler auf ihren Events machen ist deren Sache und findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit, in gesicherten Bereichen statt.

    In der Öffentlichkeit ist es verboten und wird geahndet.

  7. Kevin Wanagat schreibt:

    Auf der Waffe steht sogar, dass diese nur 0,5 J Feuerkraft besitzt. Das ist jedoch trotzdem kein Grund auf Personen oder Tiere zu feuern.
    Der ältere Herr kann sehr wohl ein Hämatom erlitten haben, da das Bindegewebe älterer Menschen meist anfälliger auf Stöße (in dem Fall Schüsse) reagiert.
    Ich habe selber auch sehr viel Spaß an dieser Sportart, jedoch kein Funken Verständnis für solche Vollidioten, die nichts mit ihrem Leben anzufangen wissen, oder es einfach toll finden, sich am Leid anderer zu ergötzen und dann so eine scheiße machen.
    Bitte erst Hirn einschalten und dann handeln! Eigentlich ganz einfach… außer natürlich, man besitzt nur den IQ von einem bestimmten Gemüse… ‚räusper….Lauch…..räusper
    Schönen Tag und bleibt vernünftig!

  8. Chris schreibt:

    Genau sowas muss nicht sein da gebe ich jeden recht. Ich hoffe auch dass der junge ne Strafe bekommt weil so ist es ja klar dass jeder immer nur schlecht denkt. Schönen tag auch

  9. Christoph Meier schreibt:

    Ich bin airsoft spieler und weiß das das ein 0.5 joule airsoft ist aber ich versteh nicht warum die leute immer damit auf leute schießen müssen weil dann unser airsoft sport in den Boden gezogen wird bzw als schlecht dargestellt wird

  10. Lukas schreibt:

    Ich glaube nicht . Es gibt auch mit co2 kapserln und die können 2 joule bist 5 joule haben. Das ist kein spielzeug mehr.

  11. Lukas schreibt:

    Ich bin ebenfalls ein air soft spieler

  12. Jahan schreibt:

    Loooool ich hab das gleiche mit der gleichen softair in Freisen/oberkirchen im Saarland gemacht? falls der 18 jährige das sieht, du ehrenmann, ich dachte erst der Bericht geht über mich ???

  13. Patrick Lang schreibt:

    Oh, man wir haben früher als Kinder mit den Dingern auch gespielt, dass hat das keinen interessiert. Heute wird aus allem ein Drama gemacht, zu meiner Zeit hätte er eine Watschn für seine Blödheit bekommen und gut. Kein Wunder das die Jugend so frustriert ist

  14. Ich habe die Pistole selber verletzt kann man nur jemanden wenn man auf die Augen feuert

  15. Liam Körner schreibt:

    Das steht <0,5J und die sind schon ab 14 Jahren erhältlich. Ich habe selbst eine und bekomme aus nem Meter Abstand keine blauen Flecken. So entsteht der schlechte Ruf dieser Dinger.

  16. Marcel Grassl schreibt:

    Die Waffe auf dem Bild ist die Falsche es wurde mit einer Softair mit 2,8 Joule kenne die Personen!!!

Deine Meinung dazu!