Abschied vom Radweg-Pionier und touristischem Allround-Talent

Anzeige

Tirschenreuth/Fuchsmühl. Rudi Ehstand hat so manchen Kilometer auf den Radwegen im Landkreis Tirschenreuth zurückgelegt. Wahrscheinlich so viele wie kein anderer. Er war nämlich zuständig für das Radwegenetz und deren Beschilderung.

Verabschiedung Landratsamt Neustadt Max Bindl Florian Heinl Walter Brucker Stephanie Wenisch Rudi Ehland Wolfgang Lippert

Zwei Abschiede am Landratsamt. Von links: Personalrat Max Bindl, Florian Heinl – zukünftig Geschäftsleiter der Marktgemeinde Fuchsmühl – Personalchef Walter Brucker, Sachgebietsleiterin Tourismus Stephanie Wenisch, Rudi Ehstand (Ruhestand) und Landrat Wolfgang Lippert. Bild: Landratsamt Tirschenreuth.

Nun darf sich Ehstand auf die Rente freuen. „Er wird uns fehlen!“, sagt Landrat Wolfgang Lippert. Dank seines schier unermesslichen Erfahrungs- und Wissensschatzes vermochte Rudi Ehstand dem Tourismuszentrum in allen Fragen rund ums Wandern und Radeln stets mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Seinen Argusaugen entkam keine noch so kleine Schwäche oder Verbesserungsmöglichkeit auf den Radwegen, die auch stets so schnell wie möglich in die Tat umgesetzt wurden. Mit immer wieder neuen Ideen stand der Radwegemanager des Tourismuszentrums Oberpfälzer Wald zur Verfügung und hatte auch stets ein offenes Ohr für die Vorschläge anderer.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Von Tirschenreuth nach Fuchsmühl

Ebenso wurde Florian Heinl vom Landkreis-Chef verabschiedet: „Seinen Weggang bedauern wir durchaus, aber wir haben natürlich ebenso vollstes Verständnis für seine Entscheidung“. Auf eigenen Wunsch wechselt Florian Heinl zur Marktgemeinde Fuchsmühl.

Deine Meinung dazu!