Matuschke und Pleyer unterstützen Funtastic 8

Anzeige

Weiden. Am 29. Juni ab 18 Uhr sorgen erstmals acht der bekanntesten Discjockeys als der Region „The FUNtastic 8“ für einen unvergesslichen Abend. Wobei nun mit Matthias Matuschik und Markus Pleyer zwei neue „alte Hasen am Mischpult“ am Start sein werden.

Von Stephan Landgraf

Matthias Matuschik BR

Willkommen zurück in Weiden: Der bekannte Bayern 3-Moderator Matthias Matuschik ist ein Teil der „The FUNtastic 8“, die am Samstag vor dem Weidener Bürgerfest eine große DJ-Party-Nacht feiern werden. Foto: BR/Markus Konvalin

Eigentlich sollten neben den DJs Easy, Borti, Moretti, X-Large, Baruzzi und Herbie auch Michael B. und Peter Möhrle auftreten. Allerdings mussten die beiden ihre Teilnahme aufgrund anderweitiger Verpflichtungen kurzfristig absagen. „Was aber kein Problem darstellte“, erklärt „Salute“-Chef Thomas Bauer, der zusammen mit seinem Team den musikalischen Mega-Abend mit organisieren und bewirten wird.

Viele wollen mitmachen

„Viele unserer Kollegen wollten, nachdem unser erster Auftritt bekannt wurde, noch mitmachen. Wir müssen aufgrund des zeitlichen Fensters die Teilnahme aber auf acht DJs beschränken“, erklärt Hauptinitiator DJ Herbie Sciotto. Die „The FUNtastic 8“ entschieden sich für Matthias Matuschik, der auf Bayern 3 regelmäßig seine „Matuschke – der andere Abend“-Show präsentiert, und Markus Pleyer, dem „Morningshow“-Moderator von Radio Ramasuri, der zudem auch durch den Abend führen wird.

Markus Pleyer

Ramasuri-Moderator Markus Pleyer wird bei der „Party vor der größten Weidener Party“ nicht nur auflegen, sondern auch durchs Programm führen. Foto: Radio Ramasuri

„Diese Party-Night ist eine tolle Sache“, sagt Matuschik. „Ich habe ja früher auch im ‚Hippodrom‘ und im ‚Charly In‘ oder im ‚Life‘ in Grafenwöhr aufgelegt. Also bin ich auch ein kleiner Teil der ‚alten Garde‘“, freut sich Matuschik auf seinen Auftritt in Weiden. „Dass Matthias und Markus kurzfristig einspringen, freut uns ungemein“, erklärt DJ Herbie.

Spenden für Stadtjugendring

Der Abend ist für die Besucher kostenlos. Spenden sind aber willkommen und gehen an den Stadtjugendring Weiden, der einen Teil davon für einen Besuch der RFZ-Gemeinschaft Moosbürg im Rahmen des Kinderferienprogramms hernehmen will.

Anzeige
Schlagworte:

Deine Meinung dazu!