Beim Stodlfest geht’s hoch her

Anzeige

Tännesberg/Großenschwand. In Großenschwand geht’s hoch her: Zuerst auf dem Florianstag – dann auf dem Stodlfest der Katholischen Landjugend. 

Von Sieglinde Schärtl 

Die Stodlfest-Besucher ließen sich von der Musik mitreißen.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Die Floriansjünger ließen ihre Feier gleich übergehen und feierten mit den Jugendlichen weiter. Nicht nur die Mitglieder der vier Wehren und deren Angehörige waren dabei, sondern nahezu 700 Jugendliche aus nah und fern wollten die Band „Wöidarawöll“ hören. Die Oberpfälzer Musikanten aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach verstanden es die Besucher mitzureißen. Die Jugendlichen hielt es nicht lange auf den Plätzen, schon standen sie auf den Bänken und sangen mit. Auch vor der Bühne wurde ausgiebig getanzt.

Pfarrer Willibald Bauer hatte angekündigt, dass die Musik nicht zu toppen sei – genauso ging es dann Zitzmann-Stodl zu. Die Vorsitzenden der KLJB Julia Schönberger, Maria Hammer, Andreas und Matthias Hammer hatten mit ihren Mitglieder die Zitzmann-Halle in eine Festhalle umgestaltet. Die Bar stand unter dem Motto „Cordula Grün“.

Woidarawöll Band KLJB Stodlfest

Die Band „Woidarawöll“ übersetzt „Sei’s, wie es will!“ sorgte für Bombenstimmung in der Zitzmann-Halle.

Bilder: Sieglinde Schärtl 

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!