9,5 Millionen Euro für die Nordoberpfalz

Anzeige

Weiden/Neustadt/WN. 16 heimische Kommunen profitieren vom Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm. Sowohl die Landkreise Neustadt/WN und Tirschenreuth als auch die Stadt Weiden werde berücksichtigt. 

Erfreuliche Nachrichten aus dem Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr! Sechs Gemeinden aus dem Landkreis Neustadt/Waldnaab sowie die Stadt Weiden erhalten für ihre Stadtumbaumaßnahmen insgesamt zwei Millionen Euro. „Das ist eine wichtige Unterstützung, um das Wohnen und Leben in unseren Städten noch attraktiver zu machen“, freute sich der Bundestagsabgeordnete Albert Rupprecht aus Weiden.

Altstädte gestalten und Leerstand bekämpfen

Altenstadt (360.000 Euro), Floß (60.000 Euro), Flossenbürg (400.000 Euro), Pressath (360.000 Euro) und Vohenstrauß (180.000 Euro) wollen mit der Förderung die Ortskerne umgestalten, in Neustadt/Waldnaab wird mit 300.000 Euro der Umbau der Altstadt gefördert und in Weiden (300.000 Euro) soll die Förderung helfen, brachliegende Flächen und Gebäude wieder nutzbar zu machen.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Auch der Landkreis Tirschenreuth freut sich über Förderungen. Dort erhalten Bärnau (2.280.000 Euro), Erbendorf (60.000 Euro), Fuchsmühl (699.000 Euro), Kemnath (180.000 Euro), Konnersreuth (137.000 Euro), Mitterteich (455.000 Euro), Neualbenreuth (216.000 Euro), Tirschenreuth (1.404.000 Euro) und Waldsassen (2.058.000) zusammen rund 7.5 Millionen Euro.

„Die Mittel sind eine starke Unterstützung zum Erhalt der Infrastruktur“, so Landtagsabgeordneter Tobias Reiß.

Herz der Gemeinden stärken

„Mit insgesamt 9,5 Millionen Euro für 16 Kommunen wurde unsere Region bei der Fördervergabe besonders bedacht“, ist Rupprecht zufrieden. „Die Zusammensetzung der vergebenen Mittel zeigt auch den Fokus der Bundesregierung, die Innenstädte und Ortskerne zu stärken. Denn diese sind das Herz unserer Gemeinde und das Zentrum für den sozialen Zusammenhalt.“

Deine Meinung dazu!