Blue Devils Weiden: Neuer Spieler aus Kanada

Anzeige

Weiden. Der Nachfolger von Matt Abercrombie steht fest: Chase Clayton wird in der kommenden Oberliga-Saison 2019/2020 die zweite Kontingentstelle bei den Blue Devils Weiden besetzen.

Der Kanadier Chase Clayton ist neues Teammitglied der Blue Devils Weiden. Bild: Rich Lam, University of British Columbia

Der Kanadier Chase Clayton ist neues Teammitglied der Blue Devils Weiden. Bild: Rich Lam, University of British Columbia

Zuletzt stand der Kanadier für die Thunderbirds der University of British Columbia auf dem Eis. Seine Karriere begann der Chase Clayton (25) bei den Fraser Valley Bruins. 2009 wurde er im WHL-Draft in der ersten Runde an Position 22 gezogen. Ab der Saison 2010/2011 trug Clayton, für insgesamt drei Jahre, das Trikot der Calgary Hitmen in der WHL. In dieser Zeit sammelte der Kanadier in 194 Spielen 62 Punkte (21 Tore, 41 Assists). 2011 nahm er des Weiteren an der U17-World Hockey Challenge für sein Heimatland teil.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Die Spielzeit 2013/2014 begann der Mittelstürmer ebenfalls bei den Calgary Hitmen, wechselte aber nach 11 Spielen ligaintern zu den Saskatoon Blades. Dort gelangen ihm in 58 Einsätzen elf Tore und ebenso viele Vorlagen. In der darauffolgenden Saison wechselte Clayton nach vier Spielen für die Saskatoon Blades in die AJHL zu den Brooks Bandits. Hier erreichte der Linksschütze 21 Tore und 38 Assists in 59 Spielen.

Chase-Clayton  Blue Devils Weiden Bild-Rich-Lam-University-of-British-Columbia

Chase Clayton. Bild: Rich Lam, University of British Columbia

Chase Clayton – ein Allroundspieler

Des Weiteren verbuchte er in den Playoffs in 20 Einsätzen zusätzlich 22 Scorerpunkte. Die letzten vier Jahre spielte Clayton für die University of British Columbia. Dabei standen nach insgesamt 100 Spielen 40 Punkte auf seinem Konto.

Blue Devils-Trainer Ken Latta ist überzeugt, dass die wichtige Kontingentstelle mit Chase Clayton optimal besetzt ist: „Ich habe mich sehr intensiv mit Chase beschäftigt sowie viele Informationen über ihn geholt und Videos analysiert. Er ist ein sehr guter Schlittschuhläufer, der hervorragend in der Defensive arbeitet und stark im Forechecking ist.“

Chase sei auch in der Offensive stark, allerdings wurden ihm in den letzten Jahren eher Defensivarbeiten zugeteilt. Laut Latta ist Clayton ein super Allroundspieler, der jede Arbeit im Spiel übernehmen könne und den Blue Devils bestimmt weiterhelfen werde. Der 1,80 Meter große und 84 Kilogramm schwere Kanadier bringe auch genug Härte ins Spiel: „Im letzten Jahr hat uns öfters die Aggressivität im Spiel gefehlt. Chase ist ein Spielertyp, der auch seinen Körper entsprechend einsetzt und körperbetont spielen kann.“

Neue Herausforderung

Clayton, der für die Blue Devils mit der Rückennummer 22 auflaufen wird, freut sich bereits auf seine erste Station außerhalb der kanadischen Heimat: „Ich freue mich, für die Blue Devils spielen zu dürfen. Dies ist nun eine komplett neue Herausforderung für mich, aber ich werde alles geben, damit wir als Team erfolgreich sind und unsere Ziele erreichen.“

Bilder: Rich Lam, University of British Columbia. 

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!