[Update] Großfahndung erfolgreich

Anzeige

Flossenbürg/Floß/Georgenberg. Das Auto ist unversperrt, der Zündschlüssel steckt – ein Autodieb in Floß hat so leichtes Spiel. Doch die Polizei ist ihm sofort auf den Fersen. 

Polizei, Vermisst, Suche, Hubschrauber

Großfahndung um Flossenbürg – auch ein Polizeihubschrauber war Dienstagabend im Einsatz. Symbolbild: Archiv.

Der Besitzer des 16 Jahre alten Audis bemerkte den Diebstahl zum Glück schnell: Der Täter – der Zeuge beschrieb ihn um die 1,80 Meter groß, bekleidet mit einem weißen T-Shirt – hatte den unversperrten Wagen Dienstagabend gegen 21:50 Uhr aus der unversperrten Garage geklaut.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Polizei fahndet nach Autodieb

Die Polizei leitete sofort eine große Fahndung nach Audi und dem Dieb ein. Eine Zivilstreife erkannte den Audi A3 auch tatsächlich im Gegenverkehr am Ortseingang Flossenbürg. Nur Minuten später fanden sie den Audi verlassen auf der Staatsstraße 5154 am Ortsausgang Flossenbürg: Offensichtlich hatte der Fahrer in Richtung Waldkirch einen Unfall verursacht, als er in eine Baumgruppe krachte – doch von ihm selbst fehlte jede Spur. Er muss die Flucht ergriffen haben.

Viele Einsatzkräfte suchten nach dem mutmaßlichen Autodieb – auch um zu klären, ob sich der Unbekannte bei dem Unfall verletzt hatte und Hilfe benötigte. Auch Polizeihubschrauber, örtliche Feuerwehrkräfte und zwei Personensuchhunde halfen bei der Suche.

Die Polizei Neustadt/WN hat die Ermittlungen übernommen.

[Update] Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Die Fahndungsmaßnahmen waren erfolgreich: Wie die Polizei Neustadt jetzt mitteilt, haben die Beamten einen Tatverdächtigen festgenommen.

Der Täter flüchtete zu Fuß, eine Streifenbesatzung bei Georgenberg hielt den Mann (31) – ein tschechischer Staatsbürger – gegen 5:30 Uhr an und nahmen ihn vorläufig fest. „Der Tatverdächtige muss sich jetzt wegen verschiedener Delikte nach dem Strafgesetzbuch verantworten“, heißt es seitens der Polizei – unter anderem wegen einfachen Diebstahls eines Kraftfahrzeuges und unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wurde der Tatverdächtige nach der Durchführung kriminalpolizeilicher Maßnahmen wieder entlassen. Der Zeitwert des gestohlenen Autos liegt laut Polizeiangaben bei 3.000 Euro.

Wer sachdienliche Hinweise zu den Straftaten gegen kann, wird gebeten sich mit der Polizei Neustadt/WN unter der Telefonnummer 09602/9402-0 in Verbindung zu setzen.

Deine Meinung dazu!