Mann der ersten Stunde: vhs verabschiedet Hermann Hubmann

Anzeige

Weiden. Der ehemalige Sozial- und Rechtsdezernent der Stadt Weiden, Hermann Hubmann, ist in einer Aufsichtsratssitzung aus dem Aufsichtsrat der Volkshochschule Weiden–Neustadt (vhs) verabschiedet worden. Er gehörte seit der Gründung der vhs-gGmbH im Jahr 2009 dem Aufsichtsrat an.

Von Jürgen Wilke

Aufsichtsrat VHS Weiden Abschied Hermann Hubmann

Hermann Hubmann (4. v.re.), Nicole Hammerl (5. v.li.), Stefan Frischholz (3. v.li.), Kurt Seggewiß (2. v.re.) und Lothar Höher (5. v.re.), mit den Mitgliedern des Aufsichtsrats. Foto: Jürgen Wilke

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Weidens Oberbürgermeister und vhs-Aufsichtsratsvorsitzender Kurt Seggewiß bedankte sich bei Hermann Hubmann für sein jahrelanges und vorbildhaftes Engagement bei der vhs. Seggewiß erinnerte an die schwierige Zeit in den Jahren 2007 / 2008, als die vhs in einer finanziell ungeordneten Situation am Boden lag, Seinerzeit gelang danach mit vereinten Kräften die Neustruktur.

Mann der ersten Stunde

Der OB überreichte Hubmann als Dankeschön ein nettes Weinpräsent. Auch Stefan Frischholz, Geschäftsführer der vhs, lobte das Wirken des scheidenden Aufsichtsratsmitglieds und sagte: „Hermann Hubmann war seit Gründung der vhs als gGmbH am 27. März 2009 ein Mann der ersten Stunde und gehörte durchgängig dem Aufsichtsrat an. Auch schon vor gGmbH-Gründung war er als Unterstützer und Berater der vhs als Verein bei allen juristischen Fragen tätig.“

Unterstützung in allen Belangen

Hubmann war Mitglied der Arbeitsgruppe vhs bei der Betriebsübernahme des damalig insolventen Vereins und juristischer Fachmann bei der Überleitung zur gGmbH. Mit Renteneintritt und Ausscheiden aus der Stadt Weiden zum 1. März 2019 endete damit auch das Amt als Aufsichtsrat. „In all diesen Jahren zeigte sich Hermann Hubmann um die vhs-Bildungsarbeit sehr interessiert und engagiert. Im Jahre 2013 unterstützte er tatkräftig die wichtige, finanzielle Absicherung der vhs im Stadtrat und finanzielle Neuorientierung der vhs“, berichtet Frischholz weiter.

Aufsichtsrat VHS Weiden Abschied Hermann Hubmann

Blumen für Nicole Hammerl und ein Weinpräsent für Hermann Hubmann. Foto: Jürgen Wilke

Dank und Glückwünsche

Er war zudem ein großer Befürworter bei der damaligen Verlustübernahme im Stadtrat und dem Fortbestand der vhs. 2014 war er auch großer Befürworter beim Umzug in das ehemalige FOS-BOS-Gebäude in der Luitpoldstaße sowie der umfangreichen lnstandsetzungsmaßnahmen. „Das gesamte vhs-Team dankt Hermann Hubmann herzlichst für sein Engagement und Mitwirken im Aufsichtsrat der vhs und wünscht ihm für seine Zukunft alles erdenklich Gute und viel Gesundheit“, schloss Frischholz seine Dankesrede.

Lob an Geschäftsführer

Hermann Hubmann bedankte sich für die lobenden Worte und betonte, dass die vhs jetzt „funktioniert“, dass man es dank der „segensreichen Arbeit“ des Geschäftsführers Stefan Frischholz „zu etwas gebracht“ habe. Die neue Rechtsdezernentin der Stadt Weiden, Nicole Hammerl, wurde in diesem Gremium als Nachfolgerin mit einem Blumenstrauß begrüßt.

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!