Trubel im Max-Reger-Park: Die Kinder und Enten sind los!

Anzeige

Weiden. Remmi-Demmi im Max-Reger-Park: Das Kinderbürgerfest lockte am Sonntag tausende Besucher nach Weiden – vor allem die Kleinsten hatten an den zahlreichen Ständen der Vereine ihren Spaß.

Von Yvonne Fichtl
Entenrennen Kinderbürgerfest

Insgesamt 81 Vereine oder Jugendorganisationen hatten sich im Park versammelt um den jüngsten Weidenern einen unvergesslichen Tag zu bereiten. Die störte auch ein bisschen Donnergrollen und ein kurzer Regenschauer nicht. Viel zu spannend war es beim Hüpfen in der Hüpfburg oder auf dem Trampolin, beim Reiten auf richtigen und Karussell-Ponys und Pferden, beim Bootfahren mit der Wasserwacht oder dabei eine der zahlreichen Sportarten, wie Eishockey oder Tischtennis, auszuprobieren.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Fischburger, Chips und Co.

Natürlich war nicht nur jede Menge Action geboten. Die Kids mussten auch nicht hungern. Es gab alles, was man sich bei einem Bürgerfest wünscht, von selbstgemachten Kartoffelchips, klassischen Bratwurstsemmeln oder Fischburger. Besonders beliebt waren auch die Ständer von Feuerwehr und BRK. Dort konnte man einen Blick in einen Rettungswagen werfen oder mit der Drehleiter in schwindelerregende Höhen abheben.Entenrennen Kinderbürgerfest

Für Abwechslung sorgten Auftritte verschiedenster Musikgruppen und Tanzmäuse und der zahlriechen Chöre, die anlässlich des Chorfestes überall in der Innenstadt auftraten.

Traditionelles Entenrennen


Gegen Ende des Bürgerfestes wartete dann ein weiteres Highlight auf alle Gäste: Das alljährliche Entenrennen von Round Table 49 Weiden für den Guten Zweck. 3.500 Quietschenten warfen sich todesmutig in den Flutkanal. Dabei konnten die schnellsten Enten, also die Besitzer mit den Losnummern der schnellsten Enten, wieder tolle Preise gewinnen. Der Erlös wird in diesem Jahr an das magische Projekt aus Weiden gespendet.

Entenrennen Kinderbürgerfest

Vereine und Organisationen, wie die Weidener Jugendfeuerwehr, hatten sich einiges einfallen lassen.

Entenrennen Kinderbürgerfest

Auch an Land halten sich Renn-Enten also auf – aber nur die Großen!

Entenrennen Kinderbürgerfest Entenrennen Kinderbürgerfest

Entenrennen Kinderbürgerfest

Es ist ein Kopf-an-Kopf-Rennen: Wer erreicht als erste Ente das Ziel?

Fotos: OberpfalzECHO/Yvonne Fichtl

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!